IM PORTRAIT

Benziger Winery

Benziger Winery

Die Farm war seit der Prohibition verlassen und wurde seit einigen Jahren von einem Doktor des nahegelegen Sonoma Hospitals als Hippie-Retreat gepachtet. 1980 kaufte Rick Benziger die Farm, die auf 800 Metern Höhe das gesamte Tal unterhalb des Berges als geschlossenes Areal umfasst. Mit fünf Brüdern und zwei Schwestern legte man die Grundlage für den Familienbetrieb, der heute über zwei Dutzend Benzigers beschäftigt. Sie legten weitere Weingärten an und beschäftigte sich bereits früh mit dem Thema Nachhaltigkeit und ökologischem Weinbau. Bereits im Jahre 1995 begann die Umstellung, bis der Betrieb fünf Jahre später umfänglich nach Demeter-Statuten biodynamisch zertifiziert wurde. Benziger ist folglich nicht nur eines der ersten, sondern auch eines der am längsten biodynamisch arbeitenden Weingüter Kaliforniens. 

It takes a lot of work to do very little when it comes to winemaking.

Dessen Produktionskreislauf ist komplett geschlossen, die eigenen Kühe, Hühner, und Schafe sorgen für den Mist und Dünger, der für die Präparate benötigt wird, die weitläufig angelegten Grünanlagen liefern Kräuter für Tees und dienen nebenbei als Habitat für Insekten, Vögel und Eulen. Die Herstellung der Präparate erfolgt in Teamleistung in reiner Handarbeit, Bruder Chris Benziger ist dabei für die Weitergabe des Wissens an die Belegschaft verantwortlich. Mit einer Größe von inzwischen 85 Hektar strafen Benzigers die Lehrmeinung der UC Davis Lügen, die biologische Bewirtschaftung nicht allein als Hexenwerk abtut, sondern auch deren Praktikabilität für große Betriebe in Frage stellt. Beides widerlegen sie seit Jahren mit großem Erfolg und harter Arbeit, denn, so Mike Benziger: »It takes a lot of work to do very little when it comes to winemaking.« Viel Arbeit, die sich auszahlt in lebendigen und charakterstarken Weinen die ihre Herkunft und ihren Ursprung mustergültig abbilden.