Tzora Winery

Ronnie James, der Gründer des koscheren Weinguts »Tzora Winery«, war ein Mann mit Visionen, Wein-Visionen genauer gesagt. Zu seinem Land und seinen Reben baute er eine tiefe Bindung auf und leistete einen bemerkenswerten Beitrag zur israelischen Weinkultur. Für seine Verdienste und Entwicklungen im Weinbau wurde er in Israel mit dem »Golden Bunch« ausgezeichnet, die höchste Ehrung im Bereich der Agrikultur. 

 

Mehr erfahren

Tzora Winery

Judäisches Bergland

f

Cuvée

z

mineralisch

a

Lobenberg 94+/100

t

Trinkreif: 2021–2029

Judean Hills Blanc (koscher) 2019
  • 36,00 €

Tzora Winery

Judäisches Bergland

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 94+/100

t

Trinkreif: 2018–2032

Shoresh (koscher) 2015
  • 45,00 €
Nur noch 7 Flaschen verfügbar

Tzora Winery

Judäisches Bergland

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 92–93/100

t

Trinkreif: 2021–2031

Judean Hills Red (koscher) 2018
  • 35,00 €

Tzora Winery

Judäisches Bergland

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 96+/100

t

Trinkreif: 2022–2042

Misty Hills (koscher) 2016
  • 69,00 €

Tzora Winery

Judäisches Bergland

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 94+/100

t

Trinkreif: 2021–2035

Shoresh (koscher) 2018
  • 45,00 €
Artikel 1 - 5 von 5
Artikel pro Seite
Weinberg

Über Tzora Winery

Ronnie James, der Gründer des koscheren Weinguts »Tzora Winery«, war ein Mann mit Visionen, Wein-Visionen genauer gesagt. Zu seinem Land und seinen Reben baute er eine tiefe Bindung auf und leistete einen bemerkenswerten Beitrag zur israelischen Weinkultur. Für seine Verdienste und Entwicklungen im Weinbau wurde er in Israel mit dem »Golden Bunch« ausgezeichnet, die höchste Ehrung im Bereich der Agrikultur. Im April 2008 ereilte die Tzora Winery ein herber Schicksalsschlag: Viel zu früh verstarb dieser große Mann und hinterließ ein großes Erbe. Der junge Wirtschaftsmanager und ehemalige Militärpilot Uri Ran übernahm diese schwere Aufgabe und geht voll auf in der Führung des Weinguts in allen wirtschaftlichen Belangen. Der junge Önologe Eran Pick trat das Erbe des Weinbaus mit einer großen Portion Leidenschaft und Hingabe an. Nach seiner Ausbildung und dem Önologiestudium begann Eran 2006 als Winzer bei Tzora und lernte schnell von Ronnie James, was es heißt, seine Faszination, seine Liebe sowie seine Hingabe in den Weinbergen umzusetzen und durch die Weine auszudrücken. Heute hat er sich voll und ganz den überwiegend auf Kalkstein liegenden drei Weinbergen Giv’at Hachalukim, Shoresh und Neve Ilan von Tzora Vineyards verschrieben.

»Eran kreiert Weine mit Ausdruck und Charakter, vor allem in der Eleganz und Finesse stehen Tzoras Weine jedoch ganz vorne in Israel.«

Neve Ilan liegt 600 Meter über dem Meeresspiegel und sorgt durch seine natürlichen Terrassen, kühlen Winde und erhöhte Sonneneinstrahlung für die Eleganz der Weine. Der Weinberg Shoresh in den Hochlagen der Berge (800 Meter) bietet viele kleine Parzellen mit unterschiedlichen Vorraussetzungen, so dass die Reben optimal ihren Bedürfnissen entsprechend gepflanzt werden können. Giv’at Hachalukim liegt am Nordufer des biblischen Sorek Valley und stellt mit seiner Lage am Flussbett klimatisch das Gegenstück zu den Weinbergen im Gebirge dar. Eran kreiert Weine mit Ausdruck und Charakter, vor allem in der Eleganz und Finesse stehen Tzoras Weine jedoch ganz vorne in Israel.

Neve Ilan liegt 600 Meter über dem Meeresspiegel und sorgt durch seine natürlichen Terrassen, kühlen Winde und erhöhte Sonneneinstrahlung für die Eleganz der Weine. Der Weinberg Shoresh in den Hochlagen der Berge (800 Meter) bietet viele kleine Parzellen mit unterschiedlichen Vorraussetzungen, so dass die Reben optimal ihren Bedürfnissen entsprechend gepflanzt werden können. Giv’at Hachalukim liegt am Nordufer des biblischen Sorek Valley und stellt mit seiner Lage am Flussbett klimatisch das Gegenstück zu den Weinbergen im Gebirge dar. Eran kreiert Weine mit Ausdruck und Charakter. Vor allem in der Eleganz und Finesse stehen Tzoras Weine jedoch ganz vorne in Israel. Ab 2010 konnte Uri den Önologen von Chateau Petrus aus Pomerol als Berater gewinnen, der schon mit der Vinifikation des Jahrgangs 2009 seine große Erfahrung einbrachte. Der Topwein »Misty Hills« trägt den Namen zu Recht und Tzora ist auf dem Weg sich ganz an die Spitze des israelischen Weinbaus zu setzen. Jeder Zweifler fahre bitte hin, die Weinbergsarbeit und das Kalkstein-/Kreide-Terroir in über 800 Metern Meereshöhe wird jeden staunen lassen und überzeugen.