Rotwein, Barossa Valley, 2009 Australien Torbreck

Run Rig 2009

Lobenberg: Fast hundertjährige Reben. Exotische, tropische Früchte, Brombeere, Cassis, Rauch. Sagenhaft konzentriert und komplex, dennoch fast fragil und spielerisch, ein Ausbund an Balance und Harmonie. 98-100/100

  • 220,00 €

0,75 l

  • 28892H
  • Lobenberg 98-100/100
    Parker 99/100
    Galloni 96/100
  • Trinkreife: 2015 - 2035

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Rotwein, Barossa Valley, 2013 Australien Torbreck

Run Rig 2013

Lobenberg: Fast hundertjährige Reben. Exotische, tropische Früchte, Brombeere, Cassis, Rauch. Sagenhaft konzentriert und komplex, dennoch fast fragil und spielerisch, ein Ausbund an Balance und Harmonie. 98-100/100

  • 220,00 €

0,75 l

  • 28893H
  • Lobenberg 98-100/100
    Parker 98+/100
    Suckling 97/100
  • Trinkreife: 2019 - 2039

Dieser Wein ist nur für Mitglieder des Weinclubs erhältlich.

Infos zum Club

Rotwein, Mc Laren Vale, 2010 Australien Clarendon Hills

Shiraz Astralis 2010

Lobenberg: Blaubeere, schwarze Pflaumen, Maulbeere, süßer Teer und Eukalyptus. Dann kommt Minze dazu und schwaze Johannisbeere. Veilchen, Vergissmeinicht, Wacholder. Alles brummt. Für Liebhaber solcher Powerweine ist das eine Offenbarung, ich persönlich finde den Wein erst nach 10...

  • 299,00 €

0,75 l (398,67 €/l)

  • 28831H
  • Lobenberg 100/100
    Parker 100/100
    Australian Wine Companion 97/100
  • Trinkreife: 2016 - 2040

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Weißwein, South Australia, 2017 Australien Penfolds

Koonunga Hill Chardonnay 2017

Lobenberg: Die Trauben stammen aus dem Barossa Valley, McLaren und Adelaide. Ich finde, für dieses schmale Budget kann man kaum mehr an Chardonnay bekommen. Penfolds ist bekannt für die Zuverlässigkeit und hohe Qualität in der Basis. Dieser Chardonnay ist ein mittelkräftiger,...

  • 9,50 €

0,75 l (12,67 €/l)

  • 36002H
  • Lobenberg 90+/100
  • Trinkreife: 2018 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Weißwein, South Australia, 2012 Australien Penfolds

Yattarna Chardonnay 2012

-- Suckling: A blend of Derwent and Coal River Valley in Tasmania with Henty (Victoria) and the Adelaide Hills, this is living up to its early nickname 'white Grange' as a cross-regional blend. The nose has an airy brightness; it shows cooler fruit tones that are well back in the lime...

  • 132,50 €
  • 89,00 €

0,75 l (176,67 €/l)

  • 28995H
  • Suckling 98/100
    Parker 95/100
  • Trinkreife: 2017 - 2035

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Rotwein, South Australia, 2016 Australien Penfolds

Koonunga Hill Shiraz/Cabernet 2016

Lobenberg: Penfolds ist bekannt für die Zuverlässigkeit und hohe Qualität in der Basis. Und genau das beweist der Blend aus Shiraz und Cabernet Sauvignon. Koonunga Hill ist ein in der Jugend anschmiegsamer, sehr facettenreicher und animierender Rotwein. Die Shiraz überwiegt aromatisch....

  • 11,00 €

0,75 l (14,67 €/l)

  • 36003H
  • Lobenberg 91/100
    Suckling 90/100
  • Trinkreife: 2018 - 2026

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Rotwein, South Australia, 2017 Australien Penfolds

Bin 2 Shiraz Mataro 2017

Lobenberg: Deutlich klassischer und europäischer als der darüber angesiedelte Bin 28, mehr schwarze Frucht, würzig, Unterholz und Lakritze. Weiche und doch strukturierte Tannine bei guter Säure, ein Hauch Vanille vom Holz, deutlicher Graniteinschlag, erinnert mit einem Hauch roter...

  • 24,95 €

0,75 l (33,27 €/l)

  • 35932H
  • Lobenberg 92/100
  • Trinkreife: 2020 - 2032

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Rotwein, South Australia, 2016 Australien Penfolds

Bin 28 Kalimna Shiraz 2016

Lobenberg: Bin 28 ist ein Klassiker, gehört quasi zum festen Portfolio. Shiraz in Urform, kräftig und würzig im Bouquet, dabei offen und charmant und mit Aromen von dunklen Beeren, getrockneter Pflaume und etwas Veilchen. Am Gaumen mittelkräftig, geschmeidige Tannine und viel Schmelz....

  • 31,50 €

0,75 l (42,00 €/l)

  • 35812H
  • Lobenberg 93/100
    Parker 91/100
    Suckling 92/100
  • Trinkreife: 2019 - 2030

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Rotwein, South Australia, 2016 Australien Penfolds

Bin 128 Coonawarra Shiraz 2016

Lobenberg: Komplett im französischen Holz ausgebaut. Kirsche und Himbeere, fast Pinothaft fein und elegant. Aber auch Spuren von Kaffee, kraftvolles Holz, Backpflaume und Schoko. Über alles ein seidig cremiger Charmeur. 93-94/100

  • 36,60 €

0,75 l (48,80 €/l)

  • 35903H
  • Lobenberg 93-94+/100
    Parker 92/100
    Suckling 93/100
  • Trinkreife: 2019 - 2031

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Rotwein, South Australia, 2016 Australien Penfolds

Bin 138 Shiraz-Grenache-Mataro 2016

Lobenberg: In französischem und amerikanischem Barrique ausgebaut, zuvor im Zement mit etwas Rappenanteil vergoren. Himbeere und Brombeere von Grenache und Shiraz bestimmen diesen interessanten Blend. Sehr schöne würzige Kräuter, schwarze und grüne Oliven, Schiefer und Graphit, weiche...

  • 36,60 €

0,75 l (48,80 €/l)

  • 35902H
  • Lobenberg 93-94/100
    Parker 91/100
    Suckling 93/100
  • Trinkreife: 2019 - 2030

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Artikel 1 - 10 von 15
Artikel pro Seite

Weinland Australien

Vor wenigen Jahren hätte man die Geschichte des australischen Weinbaus als rasanten Aufstieg und rasanten Fall eines Weinlandes beschreiben können. Doch so einfach ist es – wie meistens – nicht. Wir liegen von diesem großen Weinkontingent weit entfernt, sodass wir manchmal Mühe haben, aktuelle Entwicklungen zu verfolgen. Es tut sich eine Menge in Australien, und das ist gut so wie auch dringend nötig.

Der Weinbau startet mit der europäischen Besiedlung

Die Geschichte des Weinbaus in Australien begann mit der großen Einwanderungswelle zu Beginn und Mitte des 19. Jahrhunderts. Neben Briten kamen Deutsche, Ungarn, Franzosen und viele weitere, die ihr Glück versuchten. Manche von ihnen brachten Pflanzen mit, darunter auch Reben, und sie verfügten über Knowhow, das sie in Australien anwenden wollten. Zu den Pionieren gehörte der Schotte James Busby, der als Vater des australischen Weinbaus gilt, ferner der englischstämmige Arzt Christopher Penfold und die Deutschen Joseph Ernst Seppelt sowie Johann Christian Henschke – Namen die bis heute den australischen Weinbau vor allem in den traditionellen Gebieten wie Barossa, Adelaide Hills, Coonawarra oder Margret River maßgeblich prägen.

Down Under im
GUTE WEINE Blog

Rohne 2018

Down Under – Heiner Lobenberg in Neuseeland

Es gibt kaum ein Weingut in meiner Ansammlung großartiger Winzer, das ich nicht irgendwann persönlich besucht habe. Selbst Australien und Kalifornien, ja, auch Libanon, Israel, Syrien, Griechenland habe ich geschafft. Aber NZL, Kiwi-Land? Aber jetzt! (…) weiterlesen


In den ersten Jahrzehnten wurde Wein vor allem als tonisches Stärkungsmittel genutzt und meist alkoholverstärkt in Portwein-Manier ausgebaut. Es war dann der deutschstämmige Max Schubert, der in den späten 1950ern den entscheidenden Schritt wagte und für seinen Arbeitgeber Penfolds einen neuen Weinstil kreierte, der bis heute ein Synonym für den australischen Wein ist. Er hat Ikonen wie Grange, BIN 389 oder St. Henri Shiraz hervorgebracht, die in der Weinwelt berühmt sind und Penfolds zur wohl bekanntesten Marke Australiens gemacht haben.

Australiens besonderer Weinstil

Mit diesem dichten, reifen und enorm fruchtbetonten Stil, der von einem markanten Holzeinsatz unterstützt wird, ist Australien ab den 1980ern weltweit erfolgreich geworden. Doch haben viele Erzeuger diesen Stil nicht nur auf die großen, komplexen und alterungswürdigen Shiraz’ und Cabernet Sauvignons angewandt, sondern auf fast alle Weine. Entsprechend überfluteten alkoholstarke und holzbetonte Shiraz, Cabernets und Chardonnays bald die Supermarktregale in Asien, Europa und den USA. Die Weine galten in Fachkreisen schnell als gemacht, als Produkte einer ausgefeilten Kellertechnik und zu viel Sonne. So begann selbst die heimische Bevölkerung vor rund zehn Jahren zunehmend, die eigenen Weine links liegen zu lassen und lieber kühle, frische neuseeländische Weine zu trinken. Es bestand also Handlungsbedarf, und der wurde wahrgenommen.

Vom mächtigen Shiraz zu den Cool Climate Chardonnays

Heute ist der australische Weinbau so vielfältig wie nie. Es gibt traditionelle Erzeuger mit klassischen Weinstilen (Penfolds, Torbreck, Astralis, Jim Barry, Ben Glaetzer), die weiter bevorzugt auf sehr reifen Cabernet Sauvignon, Chardonnay und die Rhône-Sorten Grenache, Syrah (Shiraz) und Mourvèdre (Mataro) setzen. Es gibt jedoch ebenso eine neue Generation junger Weinmacher, die ihr Glück in den Höhenlagen der Anbaugebiete von New South Wales, South Australia Tom Shobbrook, Sami-Odi, Victoria, Tasmania Tolpuddle, Glatzer-Dixon, Western Australia und Victoria sucht. Anbaugebiete wie Mornington Peninsular (Yappy Lake, Ten Minutes by Tractor), Yarra Valley (Mac Forbes), Tasmanien oder Orange kannte vor wenigen Jahren noch kaum ein Weinliebhaber, doch die handgemachten, terroirbetonten Weine dieser kühlen Bereiche gewinnen mittlerweile weltweit Respekt und höchste Bewertungen. Mit der jungen Generation verändert sich zunehmend auch der Rebsortenspiegel. Zwar bleiben Shiraz – der heute immer häufiger Syrah genannt wird, wenn er kühler ausgebaut wurde –, Cabernet und Chardonnay die unbestrittenen Stars der Szene, doch findet man immer häufiger Riesling, Chenin blanc, Nebbiolo oder auch Traminer. Australien mag eine Zeitlang den Wandel vor sich hergeschoben haben, doch die Zeit der Erstarrung ist vorbei. Australien ist wieder da – und es begeistert. Mit Klassikern und neuen Projekten.