Im Hinterland der Mittelmeermetropole Valencia entstehen herrlich mediterrane Weiß- und Rotweine aus einer Vielzahl einheimischer und internationaler Rebsorten.

Im Überblick

Weinregion

Der große Weinhafen Valencia

Nach Barcelona ist Valencia die zweitgrößte Stadt an der spanischen Mittelmeerküste und der mit Abstand wichtigste Weinhafen des Landes. Riesige Mengen an Fasswein aus dem Landesinneren werden jährlich von Valencia aus in die ganze Welt verschifft. Die Region selbst war früher für ihre fabelhaften Süßweine aus der Moscatel-Traube berühmt. Mittlerweile werden diese nur noch vereinzelt hergestellt – der Fokus liegt heute klar auf frischen trockenen Weißweinen und kraftvollen Roten.

Weinfeld bei blauem Himmel

Große Region, große Vielfalt

14.000 Hektar sind in der Appellation Valencia mit Reben bestockt, sie verteilen sich auf vier Subzonen im Hinterland der Hafenstadt. Alto Turia ist die nördlichste Teilregion, Moscatel und Valentino schließen direkt südlich an diese an. Clarino bildet eine unabhängige Subzone ganz im Südwesten der Appellation. Teilweise ist es von Valencia über eine Stunde Fahrt bis in die Randbereiche der D.O. Zwischen Alto Turia in Norden und Clarino im Süden liegen sogar 200 Kilometer. Entsprechend heterogen fällt das Terroir in der D.O. Valencia aus. Zwar herrscht in der Region generell ein extrem mediterranes Klima, in den höchsten Lagen mit über 600 Metern Höhe ist es aber zumindest teilweise etwas milder. Auch kontinentale Einflüsse werden immer deutlicher spürbar, je weiter man ins Inland fährt – trockener und heißer ist das Klima dort im Sommer. Entsprechend vielfältig ist die Rebenerziehung rund um Valencia: In den milderen Zonen setzt man mehr auf Drahtrahmen, in den heißen Bereichen findet man häufig Buschreben. Die Böden bestehen meistens aus viel Sand, gemischt mit Ton, Lehm und Kalk.

Weingut, Weinfeld, Haus, Bäume

Alte und neue Rebsorten

Klar, dass man in einer so weitläufigen Landschaft auch bei den Rebsorten auf Vielfalt setzt. Die weiße Merseguera ist die wichtigste Sorte in der D.O. Valencia, aus ihr werden vor allem recht kräftige unkomplizierte Alltagsweine gemacht. Deutlich spannender können die wenigen Rotweine aus Monastrell, Garnacha Tintorera und Tempranillo ausfallen – kraftvoll, voluminös und mit einem würzig-mediterranen Touch. Auch internationale Sorten wie Syrah findet man oft in den Weingärten. Herrliche Mittelmeerweine entstehen im Gebiet rund um den großen Weinhafen Valencia, deutlich geprägt von den heimischen Reben und der wunderschönen Würzigkeit des Terroirs. Wuchtig und profund, ohne allzu üppig und fett zu werden. Spanien hoch intensiv, Spanien pur!