El Angosto

Das Weingut, die Bodega El Angosto, gibt es noch nicht allzu lang, erst seit 2005. Angosto Cellar hingegen ist die Geschichte der Familie Cambra, die jetzt in 4. Generation eine der wichtigsten Rebschulen Spanien betreibt. Seit 1905 ist Viveros Cambra führender Anbieter von gepfropften Weinreben für die Region Valencia im Südwesten Spaniens.

 

Mehr erfahren

El Angosto

Valencia

f

Cuvée

a

Lobenberg 92+/100

t

Trinkreif: 2020–2028

La Pena Tinto 14 Meses 2017
  • 11,00 €
Artikel 1 - 1 von 1
Artikel pro Seite

Über El Angosto

Das Weingut, die Bodega El Angosto, gibt es noch nicht allzu lang, erst seit 2005. Angosto Cellar hingegen ist die Geschichte der Familie Cambra, die jetzt in 4. Generation eine der wichtigsten Rebschulen Spanien betreibt. Seit 1905 ist Viveros Cambra führender Anbieter von gepfropften Weinreben für die Region Valencia im Südwesten Spaniens.

Aber man gibt sich demütig. Über sich selbst sagen sie: »Wir sind Bauern, wir bestellen und bearbeiten unsere Felder. Und wir sind Winzer, wir wählen und pflanzen unsere Weinberge, wir ernten und vinifizieren unsere Trauben. Jedes Detail, jeder Teil des Prozesses ist wichtig. Wir sind eine Gruppe von Menschen, die die Weinwelt als Ganzes wahrnehmen, einen Kreislauf im Gleichgewicht zwischen Terroir, Weinstock und Traube.«

»Wir sind eine Gruppe von Menschen, die die Weinwelt als Ganzes wahrnehmen, einen Kreislauf im Gleichgewicht zwischen Terroir, Weinstock und Traube.«

Das Weingut besteht aus 115 bepflanzten Hektar inmitten der DOP Valencia. Die Böden sind sandig und liegen in einer Höhe zwischen 400 und 550 Metern. Die Kenntnisse und Verbindung zur Rebschule ermöglicht es der Bodega, viele verschiedene Reben anzubauen und diese dann auch zu kombinieren. Aber für jeden Weinbergabschnitt werden unterschiedliche Gärtanks verwendet. Es geht darum, für jede Rebsorte, für jede Lage, die besten Bedingungen herzustellen, damit der Charakter größtmöglich zum Vorschein kommt.

Die hier charakteristisch lange Gärung wird nur mit einheimischer Hefe vollzogen, was aber nach Ansicht de Familie Cambra ein absolut gesundes Ökosystem in den Weinbergen erfordert. Deswegen hat man sich zunächst auf die Steigerung der Artenvielfalt in unseren Weinbergen konzentriert. Es wurden sozusagen die natürliche Abwehrkräfte der Natur aufgebaut, indem man wohltätige Arten erforscht und angezogen und standortspezifische Deckfrüchte gepflanzt hat. Diese Bemühungen in den Weinbergen, kombiniert mit einer sorgfältigen Auswahl bei der Ernte, stellen die Gesundheit Reben sicher und ermöglichen eine längere Fermentationen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier entstehen Weine volle Tiefe und Komplexität. Die lange Reifezeit verleiht den Weinen eine Struktur mit einer größtmöglichen Ausgewogenheit, man meint fast eine Art innere Ruhe spüren.