Im Portrait

Domaine de L’Eglise

Ursprünglich Eigentum der Kirche, war es ein Hospiz für Menschen mit einer Krankheit, die so von der Stadt Libourne ferngehalten wurden. Das Gut wurde im 18. Jahrhundert säkularisiert. Domaine de l’Eglise liegt, wie der Name schon sagt, neben der Kirche von Pomerols, in der Nähe des Château Petrus. Die runde, weiche und fruchtige Domaine de l’Eglise gehört wird seit vielen Jahren von den Kritikern mit sehr guten Bewertungen versehen. Ein klassischer Pomerol, also reich, opulent, würzig, etwas süß und trotzdem fein bleibend. Weine für ein langes Leben….