Bel Air La Royere

Dieses Bioweingut besteht inzwischen aus 12 Hektar Rebfläche, davon aber nur fünf Hektar auf Kalkstein für den Erstwein. 40–50 Jahre alte Reben. Der Ertrag aus Dichtpflanzung liegt bei 35 Hektoliter pro Hektar. Önologischer Berater ist Christian Veyry, früherer Mitarbeiter von Michel Rolland, selbst Besitzer eines kleinen Weinguts. Ein sehr kleines Team eines Familienweinguts. 

 

Mehr erfahren

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

Bel Air La Royere

Bordeaux, Cotes de Blaye

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 96–97+/100

Gerstl 19/20

Chateau Bel Air La Royere 2019
  • 19,90 €

Bel Air La Royere

Bordeaux, Cotes de Blaye

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 94–95+/100

t

Trinkreif: 2019–2035

Chateau Bel Air La Royere 2015
  • 24,40 €

Bel Air La Royere

Bordeaux, Cotes de Blaye

f

Cuvée

z

tanninreich
voluminös & kräftig

a

Lobenberg 92/100

t

Trinkreif: 2021–2032

L
  • 12,95 €

Bel Air La Royere

Bordeaux, Cotes de Blaye

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 95+/100

t

Trinkreif: 2023–2045

Chateau Bel Air La Royere 2016
  • 25,50 €

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

Bel Air La Royere

Bordeaux, Cotes de Blaye

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 96–97+/100

Gerstl 19/20

Chateau Bel Air La Royere 2019
  • 10,95 €

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

Bel Air La Royere

Bordeaux, Cotes de Blaye

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 95–96+/100

Gerstl 19/20

Chateau Bel Air La Royere 2018
  • 19,90 €
Artikel 1 - 6 von 6
Artikel pro Seite
Weinfeld

Über Bel Air la Royere

Corinne Chevrier ist die Besitzerin und macht gemeinsam mit zwei anderen Frauen alles auf dem Weingut, inklusive Treckerfahren. Corinne Chevrier hat vier Kinder zu versorgen und arbeitet seit einigen Jahren ohne Mann allein auf dem Weingut. Bis zum Eintritt der Kinder ist es ein reiner Frauenbetrieb mit immensem Einsatz. Zwölf Hektar insgesamt, drei Hektar Malbec, ein halber Hektar Cabernet Sauvignon. In der finalen Cuvée 80 % Merlot, 20 % Malbec und in der Regel kein Cabernet Sauvignon. Der Cabernet Sauvignon kommt in den genialen Zweitwein L’Esprit de Bel Air Royère. Alte Reben stellen den Hauptteil, 50–60 Jahre alt, Stück für Stück wird neu dazu bepflanzt. Es gibt nur 20.000 Flaschen Bel Air La Royère und 30.000 Flaschen Zweitwein. Alle Weine werden im Barrique und 500 Liter Tonneau ausgebaut und auch die Malo findet im Barrique statt, die Vergärung im Zement. Komplette Entrappung. Nach der großen, spontanen Vergärung wird der Wein noch vier Wochen auf der Maische belassen, der Presswein wird dann gar nicht mit verwendet. Man muss diese seidig samtige weiche Eleganz probiert haben, ungeheuer schöne Weine.