Im Portrait

Cheval Blanc

Chateau Cheval Blanc Bordeaux

Die Zusammensetzung der Rebsorten unterscheidet Cheval Blanc von allen anderen großen Chateaus. Der Anteil an Cabernet ist ungewöhnlich hoch. Das Gut mit seinen 39 Hektar Rebfläche war von 1852-1998 im Besitz derselben Familie und wurde dann von Bernard Arnault und Baron Albert Frère gekauft. Somit waren auch die Weichen auf Zukunft umgestellt worden. Man vertraute weiterhin auf das bewährte Weingutsteam, mit dem hochtalentieren Pierre Lurton als General Direktor an der Spitze, respektierte auch die Historie des Hauses, aber der futuristische Kellerneubau in 2011 läutete nachgerade die Zukunft ein.