Im Portrait

Felton Road

Felton Road Luftaufnahme Weinberge und Weingut

Alles wird biodynamisch bewirtschaftet und Demeter zertifiziert. Die Philosophie beruht darauf, so wenig wie möglich in den natürlichen Prozess einzugreifen. Das heißt im Klartext: wilde Hefen, keine Schönung, keine Filtration. Man ist überzeugt, damit dem Charakter der Weine am ehesten gerecht zu werden und deren Persönlichkeit herauszuarbeiten. Seit dem ersten Jahrgang 1997 hat Felton Road ein weltweites Ansehen, was sich aber durch den Kauf von Nigel Greening, einem selbstbeschriebenen Pinot Noir-Süchtigen aus England, im Jahr 2000, deutlich beschleunigt hat. Seit dem wird biodynamisch gearbeitet. Und nicht zuletzt durch den Winemaker Blair Walter, der in Oregon und im Burgund viel Erfahrung sammeln konnte und den »hands off«-Ansatz mit einbrachte, entstehen hier bei Felton Road Weine mit Eleganz, Komplexität und außergewöhnlicher Frucht­tiefe. Superbe Pinots und große Chardonnays.