Im Portrait

Barone Ricasoli

Weingut und Burg bei Sonnenschein Barone Ricasoli

Getragen sind diese Erfolge von intensivster Arbeit in den Weingärten. Barone Ricasoli veranlasste umfassende Neupflanzungen, darunter verschiedene Sangiovese-Klone unter anderem eine Auswahl des »antiken« Sangiovese von Brolio. Modernste Kellertechnik garantiert den optimalen Ausbau der im Weinberg gewonnenen Qualitäten.

Als Rückhalt dient die Tradition. Die Familie Ricasoli hat eine Adels-Geschichte zurück bis zu Karl dem Großen, Wein machen sie nachweislich seit dem Jahr 1141, vermutlich aber schon länger. Außerdem kann diese Familie im Grunde die Erfindung des Chiantis, so wie wir ihn heute kennen, für sich beanspruchen. Ein Ricasoli, der im 19. Jahrhundert italienischer Ministerpräsident war, legte die Rezeptur des klassischen Chiantis fest. Mit dem ersten Colledila aus dem Jahrgang 2010 gelang Francesco Ricasoli ein weiterer Meilenstein: Ein Einzellagen-Wein, gekennzeichnet als Gran Selezione. Heute der beste Wein des Hauses Ricasoli.