Im Portrait

Prunotto

Luftaufnahme vom Weingut Prunotto mit Weinbergen

Alfredo Prunotto verhalf im Jahre 1923 der nach dem 1. Weltkrieg in Schwierigkeiten geratenen Genossenschaftskellerei „Vine delle Langhe" in Alba zu neuem Leben. Der sehr junge Alfredo war seit Beginn der 1904 in Serralunga gegründeten Genossenschaft ihr Sekretär und Berater. Die große Leidenschaft, mit der Alfredo Prunotto und seine Frau Luigina später ihre eigenen Weine vinifizierten, verhalf ihnen in kurzer Zeit zu weltweitem Ansehen. Sie begannen schon früh mit der Flaschenabfüllung und schon im frühen zwanzigsten Jahrhundert mit dem Export nach Südamerika, danach auch Nordamerika.

Prunotto gehört zu den qualitativen Top-Playern der Langhe.

Albiera Antinori von Prunotto
Die Leiterin Albiera Antinori

Antinori und Prunotto

1956 ging Alfredo in Rente und verkaufte sein Weingut an den heue nicht minder legendären Beppe Colla. Beppe begann schon 1961 den Barolo nach Crus separat abzufüllen, später wiederholte er das 1971 auch mit Barbera. So entstanden nach und nach Bussia oder Pian Romualdo. Seit 1989 leitete Antinori Toskana das renommierte Unternehmen im Vertrieb und ab 1994, zur Rente der Colla-Brüder, erwarben sie das renommierte Weingut. Antinori erwarb zwischendurch 1990 schon weitere, ca. 7 ha im Anbaugebiet des Cru Bussia, mit dem Ziel, neue Impulse in der Produktion zu wecken.

Aushängeschild des Hauses Prunotto ist somit heute der Cru Barolo Bussia, dessen Rubinrot, Intensität und herausstechende Persönlichkeit ausschließlich der Nebbiolotraube zu verdanken ist, die ebenfalls kostbarer Rohstoff für die Erzeugung des „einfachen" Barolo ist. Auch im Barbaresco stellen sie mit der Lage Secondine und Bric Turot überragende Einzellagen. Albiera Antinori leitet Prunotto seit 1990. Das Barolo-Weingut liegt in Monforte, der Heimat des Bussia, der Hauptsitz von Prunotto befindet sich in Alba. Das 65 Hektar große Weingut gehört sicher zu den Big Playern, dennoch sind die Weine überragend und individuell vinifiziert, sodass Prunotto wie zu Alfredos und Beppes Zeiten zu den qualitativen Top-Playern der Langhe gehört.

Alte Flaschen im Keller von Prunotto
Weinkeller Prunotto