Clos Manou

Clos Manou

Stephane Dief ist ein besessener Winzer. Das muss man wissen, sonst kann man seinen rasanten Aufstieg in nur 20 Jahren nicht verstehen.

 

Mehr erfahren

Rotwein, Bordeaux - Haut Medoc, 2017 Frankreich
Clos Manou

Chateau Clos Manou Cru Bourgeois

Subscription: Auslieferung im Frühjahr 2020.

Lobenberg: Dieses kleine Weingut liegt im äußersten Norden des gesamten Medoc Gebiets, weit nördlich von Saint-Estèphe. Der Nachbar ist Chateau Haut Maurac. Clos Manou wird vom Besitzer Stephane Dief persönlich bearbeitet. Zwar in einer...

  • 11,50 €

0,375 l (30,67 €/l)

  • 34444H
  • Lobenberg 95-97+
    Gerstl 19+
    Quarin 92
  • Trinkreife: 2025 - 2045

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Bordeaux - Haut Medoc, 2017 Frankreich
Clos Manou

Chateau Clos Manou Cru Bourgeois

Subscription: Auslieferung im Frühjahr 2020.

Lobenberg: Dieses kleine Weingut liegt im äußersten Norden des gesamten Medoc Gebiets, weit nördlich von Saint-Estèphe. Der Nachbar ist Chateau Haut Maurac. Clos Manou wird vom Besitzer Stephane Dief persönlich bearbeitet. Zwar in einer...

  • 20,90 €

0,75 l (27,87 €/l)

  • 32254H
  • Lobenberg 95-97+
    Gerstl 19+
    Quarin 92
  • Trinkreife: 2025 - 2045

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Bordeaux - Haut Medoc, 2017 Frankreich
Clos Manou

Chateau Clos Manou Cru Bourgeois

Subscription: Auslieferung im Frühjahr 2020.

Lobenberg: Dieses kleine Weingut liegt im äußersten Norden des gesamten Medoc Gebiets, weit nördlich von Saint-Estèphe. Der Nachbar ist Chateau Haut Maurac. Clos Manou wird vom Besitzer Stephane Dief persönlich bearbeitet. Zwar in einer...

  • 43,30 €

1,5 l (28,87 €/l)

  • 34445H
  • Lobenberg 95-97+
    Gerstl 19+
    Quarin 92
  • Trinkreife: 2025 - 2045

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Bordeaux - Haut Medoc, 2017 Frankreich
Clos Manou

Chateau Clos Manou Cru Bourgeois

Subscription: Auslieferung im Frühjahr 2020.

Lobenberg: Dieses kleine Weingut liegt im äußersten Norden des gesamten Medoc Gebiets, weit nördlich von Saint-Estèphe. Der Nachbar ist Chateau Haut Maurac. Clos Manou wird vom Besitzer Stephane Dief persönlich bearbeitet. Zwar in einer...

  • 103,60 €

3 l (34,53 €/l)

  • 34446H
  • Lobenberg 95-97+
    Gerstl 19+
    Quarin 92
  • Trinkreife: 2025 - 2045

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Artikel 1 - 4 von 4
Artikel pro Seite
Rebstock

Über das Weingut Clos Manou

Zusammen mit seiner akribisch arbeitenden Frau Francoise haben die zwei sich aus dem Nichts ein Vorzeige-Weingut von 16 Hektar in ihrem Geburtsort Saint-Christoly-du-Médoc erschaffen. Sie arbeiteten in der Genossenschaft und sparten sich eisern Jahr für Jahr ein Stück besten Reblands vom Munde ab. Urlaub und Wochenende gibt es seit 12 Jahren nicht mehr. Und nun machen sie mit dem Clos Manou aus 45% Cabernet Sauvignon, 45% Merlot, 6% Cabernet Franc und 4% Petit Verdot den besten Wein der Appellation Médoc! Und das meine ich genau so, das ist für mich derzeit der beste Wein der Appellation Médoc und selbst in Haut-Médoc liegt er auf einem Level mit Belgrave und La Lagune! Château Clos Manou ist wirklich ein Vorzeige-Weingut. Die Konzeption des Kellers ist sensationell. Die Mazerationsbottiche (60 Stunden Kaltmazeration mit ca. 20% Saignée d.h. Ablauf von Saft zur Erhöhung der Konzentration), die nur 400 Liter großen Holz-Bottiche zur Vergärung, der Roll-Barrique-Ständern (nur neue beste französische Eiche, Ausbau 18 Monate mit Batonage, unfiltrierte Füllung), die revolutionäre Entrappungsvorrichtungen (händisch halbmechanisch identisch mit Mouton Rothschild) und Sortiertischen.

Knorriger Rebstock
Weinfeld
Holzfässer

Was auch immer: akribisch, perfekt, extrem sauber, perfekt durchdacht und schön. Das Beste zum Schluss: Der Weinberg: Ich habe selten bis nie perfektere und gepflegtere und durchdachtere Weinberge gesehen. 10.000 Stöcke je Hektar, halbhoch um keinerlei Beschattung der Rebzeilen und damit Fotosynthesebeschränkung zu haben, 40 Jahre alt. Extreme, mehrfache grüne Lese, nur die stocknahen Trauben werden belassen, nur maximal 0,5 bis 1 kg Ernte je Stock bei ca. 6 winzigen Trauben, weniger als 35 hl/ha. Nur organische Weinbergsarbeit. Das Terroir auf einem wirklichen Hügel oder gar Berg über dem Fluss: zu 50% Argilo Calcaire, 30% Lehm mit Kiesel und 20% dichte Kiesel mit Sand. Der Lehm ist in allen Fällen "Argile bleu" wie zum Beispiel bei Petrus oder in den besten Lagen Barolos. Und dann alles begrünt und extrem gepflegt. Wie machen die das? Wie bezahlen sie diesen irren Aufwand? Reine Selbstausbeutung, denn es gibt nur 30.000 Flaschen dieses großartigen Weins. Château Clos Manou ist eine meiner größten Entdeckungen in den letzten 20 Jahren. Großer großer Stoff für kleines Geld.