Castello di Ama

Castello di Ama

Das Castello di Ama ist ursprünlich das Hobby-Ergebnis reicher römischer Industrieller. Wer will nicht etwas fürs Gemüt haben, wenn er es denn finanziell geschafft hat?

 

Mehr erfahren

Villa Ricucci
Villa Ricucci

Über Castello di Ama

Der Vater der jetzigen Mitbesitzerin und CEO Lorenza Sebasti eben auch! Der finanzielle Aufwand und die hohe Professionalität der Investoren stellte sicher, dass es kein reines Hobby-Weingut blieb. Außerdem erwachte speziell bei der Tochter des Hauptinvestors ein unbändiger Ehrgeiz, doch irgendwann den besten Sangiovese des Chiantigebiets zu keltern. 1982 wurde dann Der geniale Önologe und Winzer Marco Pallanti eingestellt, der wenige Jahre später die Tochter des Hauses heiratete. Alles richtig gemacht! Marco wurde 2003 zum Oenologen des Jahres gewählt. Seit 1985 gehört Ama mit seinen Crus und der Riserva zu den Top-Five der Chiantiwelt. Mit dem Merlot "Vigna l'Apparita" produzieren sie sogar einen Kultwein, der auf gleicher Stufe wie Sassicaia & Co steht. Selbst der Rose ist inzwischen weltweit Kult.

Weinfeld
Weinfeld
Weinfeld
Kleine Mauer in Garten