La Fleur Cardinal

La Fleur Cardinal

Chateau La Fleur Cardinal gehört zu einem der absoluten Senkrechtstarter der Appellation St. Emilion. Noch Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde die gesamte Produktion als Fassware verkauft. Das änderte sich, als das Weingut in den Besitz der Familie Asseo überging.

 

Mehr erfahren

Rotwein, Bordeaux - Saint Emilion, 2018 Frankreich La Fleur Cardinal

Chateau La Fleur Cardinale Grand Cru Classe 2018

Lobenberg: Fleur Cardinale ist auch immer so ein Kandidat für übermäßige Extraktion. Der 2018er ist reif, dicht und schwarz. Im Mund dann aber bitter, stark extrahiert, mit Bitterstoffen aus den Kernen. Auch zu viel Presswein in die Fässer gegeben, trocken im Mund, viel Holz. Irgendwie...

  • 37,95 €

0,75 l (50,60 €/l)

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

  • 37205H
  • Lobenberg 94+-95/100
    Winespectator 93-96/100
    Suckling 94-95/100
  • Trinkreife : 2027 - 2052

inkl. 19% MwSt. ,
zzgl. Versandkosten

Subskription: Auslieferung im Herbst 2021.

Artikel 1 - 1 von 1
Artikel pro Seite
Weinberg

Über La Fleur Cardinal

Chateau La Fleur Cardinal gehört zu einem der absoluten Senkrechtstarter der Appellation St. Emilion. Noch Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde die gesamte Produktion als Fassware verkauft. Das änderte sich, als das Weingut in den Besitz der Familie Asseo überging. Diese Entscheidung unterstreicht ihren ausgesprägten Sinn für exzellentes Terroir, Fleur Cardinal liegt an der Cote von St. Emilion gerade unterhalb von Angelus. Schnell wurde Fleur Cardinal zu einem der besten Grand Crus von St. Emillion. Mit seinem tiefen Rubinrot, gutem Holzeinsatz und blaubeerigem Früchtespektrum stach er aus der Masse aller Grand Crus hervor. Mit den nächsten Besitzern Florence und Dominique Decoster, die das Weingut 2001 erwarben, wurden noch mehr Sprossen auf der Leiter zu höherer Qualität erklommen. Vor allem die Beratung durch Jean-Luc Thunevin, dem Besitzer von Chateau Valandraud, und Jean-Philippe Fort, einem Schüler Michel Rollands, ermöglichte diese Qualitätsexplosion. Die Lorbeeren ließen nicht lange auf sich warten: Fleur Cardinal wurde mit der 2006er-Ernte die seltene Ehre zuteil, zum Grand Cru Classé hochgestuft zu werden. Nun gehört man auch qua Klassifikation zu den Spitzengütern in St. Emilion. Bleibt für uns zu hoffen, dass diese qualitative Aufwärtsentwicklung nicht den Preis in schwindelerregende Höhern klettern lässt!

Fässer
Tanks
Barriquefässer