Im Portrait

Weingut
Clos Fourtet

Clos Fourtet

Der riesige, unterirdische Naturkeller gehört zu den eindrucksvollsten der Appellation. Zwei Jahrzehnte qualitativen Tiefschlafs wurden erst zu Beginn der 90er Jahre beendet. Im Weinberg und Keller beraten von Stephane Derenouncourt, also unterwegs Richtung Finesse, gehört Clos Fourtet nun wieder zu den ersten Adressen und ist in Umstellung auf oegaischen Weinbau. Die Weine sind aber dennoch eher als klassisch zu bezeichnen und vermeiden den Trend mancher Garagenweine zur Überextraktion, sie bleiben seidig und elegant mit feiner Würze. Seit 2012 ist dieses Chateau in den Olymp der höchsten Saint Emilion Classifikation aufgestiegen.