Im Portrait

Domaine FL - Fournier Longchamps

Weinberge mit roten hängenden Reben bei Domaine FL - Fournier Longchamps

Die Domaine FL zählt mit einer Gründung im Jahr 2007 sicher zu den jüngeren Domaines im Loiretal. Umso erstaunlicher, dass sie bereits heute zu den absolut Besten gehört. Die Terroirs der Domaine hingegen sind uralt und zählen zu den feinsten Lagen der Region, darunter auch einige Grand Cru-würdige Plots wie Roche aux Moines. Die Weinbergsarbeit ist stets biologisch, teils biodynamisch, wie im Roche aux Moines. Das ist nur naheliegend, wenn man nachbarschaftlich mit Großmeister Nicolas Joly arbeitet. Chenin Blanc ist keine einfache Rebsorte. Sie gerät schnell zu bissig oder zu fett. Das Bezaubernde an den Weinen der Domaine FL ist, dass sie eine grandiose Balance ausstrahlen. Frisch und mineralisch, aber nicht karg, kraftvoll und konzentriert, aber trinkfreudig und fein. Diesen Stil bekommen nur ganz wenige so punktgenau hin wie FL. Schärfer definiert als Joly, aber druckvoller als die Weine unserer neuen Demeter-Winzerin von Château Plaisance.

Der Ausbau erfolgt bei FL recht neutral, mit spontaner Gärung in Edelstahl oder überwiegend gebrauchten Fässern verschiedener Größen und langer Lagerung auf der Hefe. Eine Malo wird dabei immer vermieden, um möglichst viel Frische in den Weinen zu halten. Alles so pur und unverfälscht wie möglich – und das zeigt sich in der fast extremen Mineralität und vibrierenden Energie der Weine. Neben den bekannten Crus wie Roche aux Moins oder Chaume, füllt die Domaine auch spannende Einzellagen von alten Reben rund um das Château de Chamboureau, sowie einen der animierendsten Süßweine der Loire vom 1er Cru Coteaux du Layon. Wir waren bei der ersten Verkostung dieser Chenins völlig begeistert, weil es mit die besten Savennieres und Chaumes waren, die wir seit langem probiert hatten. Die Bio-Domaine ist eine atemberaubende Entdeckung und hat uns vom ersten Schluck an in ihren Bann gezogen.