Le Pupille

Le Pupille

Elisabetta Geppetti ist mit ihrem Weingut so gut eingespielt wie die Säure und der Alkohol in ihrem Wein. Sie ist eine hartnäckige Verfechterin der Qualität und immer mit absoluter Leidenschaft bei der Sache. Sie hat eine eigene Marktstrategie entwickelt, ohne dabei ihren Respekt vor dem Verbraucher zu verlieren. Das ist auch der Grund, warum sie den Saffredi in schlechten Jahren auch nicht produziert. Andere Winzer haben da weniger Bedenken, unter Umständen erhöhen sie sogar noch die Preise.

 

Mehr erfahren

Le Pupille

Toscana, Maremma

f

Cuvée

z

frische Säure
voluminös & kräftig

a

Lobenberg 93–94+/100

Morellino di Scansano Riserva 2017
  • 16,50 €

Le Pupille

Toscana, Maremma

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 98/100

Saffredi 2017
  • 79,00 €

Le Pupille

Toscana, Maremma

f

Cuvée

z

strukturiert
seidig & aromatisch
frische Säure

a

Lobenberg 91/100

Morellino di Scansano 2018
  • 10,90 €

Le Pupille

Toscana, Maremma

f

Sangiovese 100%

z

frische Säure
voluminös & kräftig

a

Lobenberg 94–95/100

Poggio Valente 2017
  • 26,90 €

Le Pupille

Toscana, Maremma

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 98/100

Saffredi 2015
  • 2.222,00 €
Nur noch 1 Flaschen verfügbar

Le Pupille

Toscana, Maremma

f

Cuvée

z

fruchtbetont
strukturiert
pikant & würzig

a

Lobenberg 89–90+/100

Pelofino 2019
  • 8,50 €

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Le Pupille

Toscana, Maremma

f

Cuvée

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg 98/100

Saffredi 2015
  • 166,00 €

Le Pupille

Toscana, Maremma

f

Cuvée

z

mineralisch
fruchtbetont
niedrige Säure
unkonventionell

a

Lobenberg 93/100

Poggio Argentato 2018
  • 10,90 €

Le Pupille

Toscana, Maremma

f

Syrah 100%

z

strukturiert
fruchtbetont
pikant & würzig

a

Lobenberg 96–97+/100

Syrah 2015
  • 109,00 €
Artikel 1 - 9 von 9
Artikel pro Seite
Weinberge
»Sie ist eine hartnäckige Verfechterin der Qualität und immer mit absoluter Leidenschaft bei der Sache.«