Tesseron Estate

Tesseron Estate

Alfred Tesseron, Inhaber und Mastermind hinter dem Pauillac Grand Cru Pontet-Canet, hat seine Geschicke mit dem Erwerb der Villa Sorriso im Jahr 2016 nach Kalifornien ausgeweitet. Vorbesitzer der Villa in den Napa Mountains war der Schauspieler Robin Williams, der den Weinberg nach seinen Kindern Pym und Rae benannte. 

Mehr erfahren

Tesseron Estate

Californien

f

Cuvée

z

seidig & aromatisch
tanninreich
fruchtbetont

a

Lobenberg 97–100/100

Pym Rae 2016
  • 399,00 €
Artikel 1 - 1 von 1
Artikel pro Seite
Keller von Tesseron mit Betoneiern

Tesseron Estate

Alfred Tesseron, Inhaber und Mastermind hinter dem Pauillac Grand Cru Pontet-Canet, hat seine Geschicke mit dem Erwerb der Villa Sorriso im Jahr 2016 nach Kalifornien ausgeweitet. Vorbesitzer der Villa in den Napa Mountains war der Schauspieler Robin Williams, der den Weinberg nach seinen Kindern Pym und Rae benannte. Die Tesserons führen den Wein unter diesem Namen fort, weil ihnen die Widmung gefiel. Unter den heutigen klimatischen Bedingungen ist vor allem eines für die Frische und Trinkbarkeit in Napa ganz besonders entscheidend: Höhe! Auch Tesseron Estate liegt auf großer Höhe in der Mount Veeder AVA, am Fuße der Mayacama Mountains. Die Reben stehen über den typischen Nebelbänken, die im Tal des Napa Valley stehen. Dadurch werden sie von der zarten Morgensonne getroffen, sind aber durch die Bewaldung und umliegenden Berge vor der sengenden Nachmittagshitze geschützt. Trauben reifen hier gleichmäßig und eher langsam aus. Die kühlen Herbsttemperaturen des Mikroklimas in den waldigen Hügeln ermöglichen eine späte Lese mit stets vollreifen Trauben. Von Togni über Ridge bis hin zu Harlan wachsen die besten Weine des Napa Valley beinahe alle in kühlen, waldigen Hochlagen, die kristallklare Frucht und natürliche Frische ermöglichen. Pym-Rae ist die Quintessenz eines solch puren, kristallklaren Hochlagen-Cabernet, gepaart mit dem Ansatz der Naturbelassenheit wie bei Pontet-Canet. Wenn biodynamisches Know-How aus Pauillac auf kalifornische Hochlagen-Frucht trifft, ist es kaum verwunderlich, dass der Wein direkt im ersten Jahr ganz oben mitspielt...