Angelo Gaja

Angelo Gaja

Angelo Gaja ist schon zu Lebzeiten ein Mythos. Wie kein anderer revolutionierte er den piemontesischen Weinan- und -ausbau nach französischem Vorbild.

 

Mehr erfahren

Rotwein, Piemont, 2014 Italien
Angelo Gaja

Barbaresco

Lobenberg: Ein legendärer Wein von einem Winzer, den man nicht weiter vorstellen braucht. Er betört ob der dunklen Früchte. Immens komplexes Bouquet. Leder, eine Spur Tabak, getrocknete Pflaume, etwas Unterholz, auch Brombeere. Am Gaumen...

  • 165,00 €

0,75 l (220,00 €/l)

  • 33855H
  • Lobenberg 96+
    Wine Enthusiast 98
    Galloni 96
  • Trinkreife: 2020 - 2040

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Piemont, 2014 Italien
Angelo Gaja

Costa Russi

--Galloni: Soft contours, silky tannins and sweet, perfumed fruit are some of the signatures in the 2014 Costa Russi. As always, Costa Russi is the most polished and open-knit of these wines in its youth. Succulent fruit, hard candy and...

  • 450,00 €

0,75 l (600,00 €/l)

  • 34077H
  • Lobenberg 96-99
    Galloni 96
    Parker 94
  • Trinkreife: 2021 - 2051

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Piemont, 2014 Italien
Angelo Gaja

Sori Tildin

--Suckling: The nose has it all here with fresh cranberry character, brambleberries and lavender intermingled with darker, more complex notes of cedar, nutmeg and cinnamon. Full body, so much vibrant acidity, tangy fruit, expansive yet...

  • 450,00 €

0,75 l (600,00 €/l)

  • 34078H
  • Lobenberg 97-99
    Galloni 97
    Suckling 96
  • Trinkreife: 2021 - 2051

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Piemont, 2014 Italien
Angelo Gaja

Sori San Lorenzo

--Parker: Gaja's 2014 Barbaresco Sorì San Lorenzo is clearly at the beginning of a long and promising aging trajectory. At it's core, it shows a pinch of nervous energy and inner tightness that will surely unravel and soften as this...

  • 450,00 €

0,75 l (600,00 €/l)

  • 34079H
  • Lobenberg 98-99
    Galloni 97+
    Jeb Dunnuck 97
  • Trinkreife: 2021 - 2051

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Artikel 1 - 4 von 4
Artikel pro Seite

Über Angelo Gaja

Drahtrahmenerziehung, geringste Erträge, penible Klonselektion, Temperaturkontrolle bei der Gärung und letztlich der Ausbau aller Weine in neuen Barriques. Ein Sturm der Entrüstung fegte über das Piemont, wo Tradition noch viel größer geschrieben wird, als in der Toscana (wo Angelo Gaja auch von Erfolg zu Erfolg eilt). Der Erfolg gab ihm Recht, denn aus dem Piemont werden fast nur seine Weine international beachtet. Heute hat er viele Nachahmer, aber keiner kann ihm in der Gesamtkonzeption und Konsequenz das Wasser reichen. Zusammen mit den Luxuscuvées von Sassicaia, Ornellaia und Antinori verhalf er dem italienischen Wein international wieder zu hohem Ansehen und gilt zu Recht in Italien als Nationalheiligtum.

Interview mit Angelo Gaja bei Wine Taste TV

Gaja und Barbaresco - eine Verbindung

Besonders gut kommt die Philosophie Angelo Gajas bei seinem Barbaresco zur Geltung. Dieser reinsortige Nebbiolo ist immer so etwas wie die Turboversion eines Barolo. Weil er früher zugänglich ist beziehungsweise eher die Größe eines perfekt gereiften Nebbiolos zeigt, als manch in der Jugend unzugänglicher Barolo Cru. Nichtsdestotrotz reift der Gaja Barbaresco wie die besten Piemonteser.