Im Portrait

Cahteau Ferran

Philippe und Ghislaine Lacoste, die fünfte Folgegeneration, führt das Chateau seit 1999. 19 Hektar mit 65% Merlot und 35% Cabernet Sauvignon und Dichtpflanzung von 7200 Stöcken/ha werden von diesem klassifizierten Weingut (es ist ein Cru Classé) vinifiziert. Der Ertrag von unter 50 hl/ha führt bei dieser Pflanzdichte zu geringen Belastungen pro Stock. Das berühme Önologie-Institut Dubourdieu berät das Weingut. Seit 2014 werden regelmäßig hohe Bewertungen der internationalen Fachpresse erreicht. Ferran ist definitiv eines der Schnäppchen der immer besser werdenden Appellation, Pessac-Leognan hat nun schon seit 2010 einen Lauf, der sich zum Glück bis auf wenige Ausnahmen noch nicht in erhöhten Preisen niederschlägt.