Im Portrait

Zehnthof Luckert

Weinkeller von Zehnthof Luckert

Die Weinberge der Familie liegen rund um Sulzfeld nähe Würzburg, dem Muschelkalk-Bereich Frankens. Natürlich wird hier seit Jahrhunderten vor allem der Silvaner kultiviert. Ganz besondere Aufmerksamkeit wird bei Luckerts auf nachhaltige und biologische Arbeit gelegt. Alle Weinberge sind natürlich begrünt, seit mehr als 10 Jahren ausschließlich ökologisch bewirtschaftet und heute sogar nach den strengen Richtlinien des Naturland-Verbandes zertifiziert. Die Luckerts wissen, warum sie diesen enormen Aufwand betreiben, nämlich um ihren größten Schatz nachhaltig zu pflegen: lebendige Böden auf feinstem Muschelkalk. Luckerts verfolgen ihre Stilistik konsequent und durchgehend. Vom Basiswein, der einer der besten Frankens ist, bis zu den Großen Gewächsen ist die Handschrift stets erkennbar. Alle Weine werden ausschließlich mit natürlichen Hefen im traditionellen Stückfass aus Spessart-Eiche spontanvergoren und ausgebaut. Die Weine bekommen die Zeit, die sie brauchen, um im kühlen, uralten Gewölbekeller des Zehnthofs zu ruhigen, ausgewogenen, aber sehr dichten und mundfüllenden Weinen heranzureifen. 

Die Luckerts wissen, warum sie diesen enormen Aufwand betreiben, nämlich um ihren größten Schatz nachhaltig zu pflegen: lebendige Böden auf feinstem Muschelkalk.

Gerade die Cremigkeit, ein gewisser burgundischer Hauch, zeichnet alle Luckert’schen Erzeugnisse aus. Alle Weine unterlaufen in der Regel eine malolaktische Gärung. So erhalten sie ihren anschmiegsamen, feinen und geschliffenen Charakter, der durchaus etwas von der fränkischen Norm abweicht und doch immer fränkisch-knochentrocken daherkommt. Überbordende Frucht sucht man hier vergebens. Die Weine brillieren durch Haptik und Balance, feine Würze und Finesse. Die Großen Gewächse aus der Lage Maustal, einem steilen Südhang am Main, gehören beständig zu den Spitzenerzeugnissen Frankens. Die Krönung der Kollektion ist jedoch der Sylvaner Creutz. Ein geradezu monumentales Gewächs aus einem 1870 (!) gepflanzten Weinberg, den die Luckerts mit großer Hingabe rekultiviert haben. Die alten, wurzelechten Reben bringen fast 150 Jahre Weinbaugeschichte ins Glas. Ist das noch Silvaner? Entscheiden Sie selbst – ein unvergleichliches Erlebnis ist es allemal. Die Familie Luckert erzeugt mit fränkischer Gelassenheit und penibelstem Qualitätsstreben große Weine, die ebenjene Charakterzüge perfekt widerspiegeln. Balance, Feinheit und eine außergewöhnliche Dichte und Textur – gleichzeitig seidig und spannungsgeladen. Einmalig in Franken.