Die Suche steht im Moment nicht zur Verfügung.

Im Portrait

Occhipinti

Weinkeller und Weinfässer Occhipinti

Frische, Mineralität und Frucht sind für Arianna alles. Ihre Weine sind elegant, zurückhaltend und damit im besten Sinne nobel. Vor allem für die Region. Denn sie wirken kühler, als man die Weine hier vermuten würde. Mit geringer Flaschenproduktion von knapp 80.000 Flaschen pro Jahr war das Weingut bis kürzlich immer noch sehr spartanisch aufgebaut. Doch Arianna kennt ihr Handwerk, studierte in Mailand Weinbau. Sie gilt als einer der absoluten Pionierinnen des biodynamischen Weinbaus. Ihre Weine sind Zeugnis der Herkunft. Mit ihrem Onkel bei COS zählt sie zu den Rettern und Vordenkern der Region. Der SP68 ist Ariannas Einstiegswein. Ihr Frappato erhielt bereits 2011 die begehrten »3 Gläsern« des Gambero Rosso. Zu diesem Zeitpunkt überstieg die Nachfrage bereits bei weitem das begrenzte Angebot.

Maische wird in einem Bottich verrührt