Im Portrait

Rieussec

Seit die Familie Vuillier 1984 die Mehrheit an Chateau Lafite Rothschild verkauft hat, werden hier keine Kosten und Mühen gescheut und keine Kompromisse gemacht. Der Stil des Hauses, Wucht und sonnengedörrte Fülle, wurde akribisch um ein feines Säurespiel erweitert (sorgfältigere, rechtzeitigere Lese) und so wundert es nicht, dass Rieussec qualitativ heute klar an dritter Stelle des Sauternes steht (ganz selten sogar besser als d’Yquem und de Fargues). Chateau Rieussec gehört zu den ganz großen Süßweinen der Welt.