Nervi - Giacomo Conterno

Nervi - Giacomo Conterno

Roberto Conterno, Inhaber des Kultweinguts Giacomo Conterno in Monforte d’Alba, hat mit der Azienda Vitivinicola Nervi ein historisches Spitzenweingut im Norden Piemonts übernommen.

 

Mehr erfahren

Rotwein, Piemont, 2013 Italien
Nervi - Giacomo Conterno

Gattinara Valferana

Lobenberg: Valferana ist eine auf 320m Höhe gelegene Spitzenlage von Gattinara. Nervis Gattinara Valferana ist ein 100%iger Nebbiolo, der nur in besten Jahrgängen aus selektierten Trauben dieses Weinbergs erzeugt wird. Der Ausbau erfolgt...

  • 39,00 €

0,75 l (52,00 €/l)

  • 35124H
  • Lobenberg 94-95
    Parker 92
  • Trinkreife: 2018 - 2038

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Piemont, 2013 Italien
Nervi - Giacomo Conterno

Gattinara Molsino

Lobenberg: Molsino ist eine auf 350-420m Höhe gelegene Spitzenlage von Gattinara. Nervis Gattinara Molsino ist ein 100%iger Nebbiolo, der nur in besten Jahrgängen aus selektierten Trauben dieses Weinbergs erzeugt wird. Der Ausbau erfolgt...

  • 55,00 €

0,75 l (73,33 €/l)

  • 35119H
  • Lobenberg 96+
    Parker 93
  • Trinkreife: 2018 - 2032

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Artikel 1 - 2 von 2
Artikel pro Seite
Weinberg Blick durch eine Rebzeile

Über Nervi - Giacomo Conterno

Der in Gattinara am Fusse der Alpenausläufer gelegene Betrieb wurde 1906 gegründet und gilt als das älteste noch existierende Weingut dieser Appellation. Gattinara war bis zur Reblauskatastrophe im 19. Jahrhundert als Spitzenanbaugebiet für charaktervolle Rotweine aus Nebbiolo bekannt und hatte lange Zeit sogar größere Bedeutung und Ruf als die heute für ihre Barolo-Weine weltberühmte Region Langhe. Aktuell verfügt die Appellation über rund 120 Hektar Rebflächen mit stark porphyr- und tonhaltigen Böden auf den Hügeln zu Füssen des Monte-Rosa-Alpenmassivs, von denen Nervi ca. 27 Hektar besitzt. Die hier als Spanna bezeichnete Nebbiolo-Rebe erbringt in Gattinara einen ganz eigenen Weinstil, der sich spürbar von den Verwandten aus Langhe unterscheidet. Zwar weisen viele Weine dieser Appellation eine Struktur auf, die durchaus an Barbaresco erinnern kann, aber sie sind meist etwas duftiger, fruchtiger, lebhafter und oft von etwas geringerer Alkoholgraduation als die Nebbiolo-Weine des südlicheren Piemonts. Das Aroma der Gattinara-Weine erinnert nicht selten an würzige, traditionelle Pinot Noirs des Burgunds.

Weinberge
Keller mit Fässern