Im Portrait

Robin

Monsieur Asseos Aufgabe in Chateau Robin ist die Kreation gehaltvoller, schwerer Weine, die die besondere geographische Lagen einer jeden Region respektieren, ohne dabei jedoch aggressive oder harte Tendenzen zu entwickeln. Deswegen erntet er wohlgereifte, jedoch niemals überreife Trauben, um die notwendige Frische im Wein zu erhalten, ohne die er während des Alterns sein Gleichgewicht verlieren würde. Die Barriquelagerung erfolgt in sehr weichen, leicht temperierten Eichenfässern, um eine Abrundung der Tannine zu gewährleisten. Schließlich und endlich vinifiziert Monsieur Asseo jeden Jahrgang gemäß dem Reifegehalt der Trauben, so dass ein Wein entsteht, der das natürliche Gleichgewicht der Rohstoffe respektiert. Ein Wein, der keinen Eindruck in einer Probierstube schinden möchte, sondern der während des Dinierens genussvoll getrunken werden kann, dem einzigen wahren Zweck eines charaktervollen Weines laut Monsieur Asseo, der seinen 14 Hektar messenden Weingarten mit 30 % Cabernet und 70 % Merlot bepflanzt hat. Die Reben sind etwa 40 Jahre alt und der durchschnittliche Ertrag liegt bei 38 bis 40 Hektoliter pro Hektar. Die Barriquefässer bestehen zu je 1/3 aus zwei Jahre altem, einjährigem und neuem Holz. Es erfolgt weder Klärung noch Filterung. Die Weine können es durchaus mit guten Cru Bourgeois des Medoc aufnehmen.