Vietti

Vietti

Die Familie Vietti erzeugt Wein seit vier Generationen in Castglione Falletto im Herzen des Anbaugebiets Barolo. Seit 1957 war der 2012 verstorbene Alfredo Currado für den Ausbau der Weine verantwortlich, schon 1961 begann er die großen Lagen separat zu vinifizieren.

 

Mehr erfahren

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Vietti

Piemont

e

Nebbiolo 100%

z

tanninreich
frische Säure
voluminös & kräftig

a

Lobenberg 99–100 / 100

t

Trinkreif: 2024–2050

Barbaresco Masseria 2016
  • 67,50 €

Vietti

Piemont

e

Nebbiolo 100%

z

voluminös & kräftig
tanninreich
frische Säure

a

Lobenberg 96–97 / 100

t

Trinkreif: 2023–2045

Barolo Castiglione 2016
  • 49,50 €

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Vietti

Piemont

e

Nebbiolo

z

voluminös & kräftig
tanninreich
frische Säure

a

Lobenberg 97–98 / 100

t

Trinkreif: 2025–2050

Barolo Brunate 2016

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Vietti

Piemont

e

Nebbiolo 100%

z

voluminös & kräftig
tanninreich
frische Säure

a

Lobenberg 100 / 100

t

Trinkreif: 2025–2050

Barolo Lazzarito 2016
  • 175,00 €

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Vietti

Piemont

e

Nebbiolo 100%

z

voluminös & kräftig
tanninreich
frische Säure

a

Lobenberg 100 / 100

t

Trinkreif: 2028–2058

Barolo Villero Riserva 2013
  • 380,00 €

Vietti

Piemont

e

Barbera 100%

z

seidig & aromatisch
fruchtbetont
strukturiert

a

Lobenberg 97–98+ / 100

t

Trinkreif: 2022–2041

Barbera d
  • 39,00 €

Vietti

Piemont

e

Arneis 100%

z

exotisch & aromatisch
voll & rund

a

Lobenberg 91–92 / 100

t

Trinkreif: 2020–2025

Roero Arneis 2019
  • 15,90 €

Vietti

Piemont

e

Barbera 100%

z

fruchtbetont
seidig & aromatisch
strukturiert

a

Lobenberg 91–92+ / 100

t

Trinkreif: 2021–2030

Barbera d
  • 18,50 €

Vietti

Piemont

e

Nebbiolo 100%

z

strukturiert
seidig & aromatisch

a

Lobenberg 93 / 100

t

Trinkreif: 2021–2033

Langhe Nebbiolo Perbacco 2018
  • 19,50 €

Vietti

Piemont

e

Moscato 100%

z

exotisch & aromatisch
leicht & frisch
leicht süss

a

Lobenberg 90 / 100

t

Trinkreif: 2020–2024

Moscato Cascinetta frizzante (fruchtsüß) 2019
  • 14,90 €

Vietti

Piemont

e

Cuvée

z

exotisch & aromatisch
voll & rund

a

Lobenberg 91–92 / 100

t

Trinkreif: 2019–2024

Roero Arneis 2018
  • 15,90 €

Vietti

Piemont

e

Moscato 100%

z

exotisch & aromatisch
leicht & frisch
leicht süss

a

Lobenberg 90 / 100

t

Trinkreif: 2019–2023

Moscato Cascinetta frizzante (fruchtsüß) 2018
  • 14,75 €
Artikel 1 - 12 von 35
Artikel pro Seite
Weinberg Vietti
Weinberg Vietti

Über Vietti

Vietti war es vorbehalten, den überhaupt ersten Barolo mit dem zusätzlichen Lagennamen zu versehen, eine Revolution. Die Weine hatten immer große Klasse und gehörten zu den besten der DOCG, die Weinbergsarbeit und Selektion war penibel und vorbildlich. Aber erst mit der Übernahme der Geschäfte durch Schwiegersohn Mario Cordero und des Ausbaus durch den Sohn Luca Currado und dem damit verbundenen teilweisen Einzug der Moderne (niedrigere Temperaturen für mehr Frucht, und Ausbau im gebrauchten Barrique und mittelgroßen Fässern zur Bändigung der Tannine) ist Vietti wirklich mit an der Spitze. Die Weine verkörpern fast ideal die Verbindung der Tradition von Tanninmonstern mit hoher Säure und der Moderne mit fruchtbetonten, offeneren und weicheren Eigenschaften. Grundlage der Qualitätsexplosion bei Vietti sind aber in erster Linie die immensen Veränderungen im Weinberg seit Luca die Verantwortung übernahm. Winzige Erträge, fast so extrem wie bei Roberto Voerzio, biologische Weinbergsarbeit, Dichtpflanzung, bei Vietti wird alles getan um die Stellung unter den Top fünf des Piemont zu festigen. Die Familie Vietti gilt auch als Pionier in Sachen Arneis. Vietti füllte als erstes Weingut Italiens rebsortenreine Arneis ab, und damit machte Vietti eine der individuellsten autochtonen Weißweintrauben Italiens groß.

Trotz Kauf bleibt es familiär

Auch wenn das seit 1873 bestehende Weingut 2016 an eine amerikanische Investoren-Familien verkauft wurde, bleibt es de facto ein Familienbetrieb der Extraklasse. Und es ändert sich auch die Struktur nicht. Luca Currado bleibt Weinmacher und Mario Cordero leitet weiterhin den Verkauf. Schon jetzt ist klar, Marios Söhne sind als Teil der Zukunft eingeplant, und Lucas Kinder werden sicher auch noch Teil dieser Erfolgsstory.

 

 

 

Holzfässer
Alte Rebstöcke
Barbera La Crena Rebstock
Fermentation der Maische
Weinberge
Weinberge