Christmann

Christmann

Seit 1996 wird das Weingut von Steffen Christmann in der 7. Generation geführt. Seit 2004 gänzlich dem ökologischen und nun auch dem biodynamischen Anbau verschrieben.

 

Mehr erfahren

Weißwein, Pfalz, 2016 Deutschland Christmann

Weißburgunder trocken Pfalz

Lobenberg: Wie alle Weine aus biodynamischen Anbau: die Weine werden als ganze Trauben in der Presse für ca. 6 Stunden kaltmazeriert und dann sanft abgepresst, verbleiben für ein Nacht im Sedimenttank und der relativ klare Most wird dann vergoren. Ausbau ein Drittel im Doppelstück,...

  • 11,00 €

0,75 l (14,67 €/l)

  • 31199H
  • Lobenberg 90
    Galloni 90
  • Trinkreife: 2017 - 2021

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2015 Deutschland Christmann

Riesling trocken

Lobenberg: Geprägt von roter Zitrusfrucht, Mandarine, etwas Clementine, Orange. Auch feine Blütennoten, Orangenblüte. Sehr schöner Schmelz im Mund. Cremig und saftig süß trotz der hohen Säure und der Schlankheit im Alkohol. Dennoch stoffig. Extrem schöner, nerviger Wein mit toller...

  • 10,70 €

0,75 l (14,27 €/l)

  • 26844H
  • Lobenberg 93
  • Trinkreife: 2016 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2017 Deutschland Christmann

Riesling trocken

Lobenberg:: Der 2017er Gutswein von Steffen Christmann hat wie 2016 nur 11,5% Alkohol, fast 7 Gramm Säure und unter 2 Gramm Restzucker. Die Nase ist wie 2016 genial aber auch anders. Identisch im Bereich weißer und gelber Frucht, kaum Zitrusnoten im ersten Ansatz. Weiße Blüten, Jasmin,...

  • 11,30 €

0,75 l (15,07 €/l)

  • 34090H
  • Lobenberg 93-94
    Pirmin Bilger 17+
    Gerstl 17+
  • Trinkreife: 2018 - 2025

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2016 Deutschland Christmann

Riesling Gimmeldingen trocken

Lobenberg: Die Säure liegt mit knapp 8 etwas höher als beim Gutswein. Alkohol nur bei 11,5%, komplett durchgegoren auf 2 Gramm Restzucker. Im Gimmeldinger ist, und das ist so typisch für diesen Ortswein, ganz viel weiße Frucht. Weißer Pfirsich, weiße Blüten bis hin zu Jasmin, aber auch...

  • 15,30 €

0,75 l (20,40 €/l)

  • 30812H
  • Lobenberg 95-96
    Suckling 92
  • Trinkreife: 2017 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2016 Deutschland Christmann

Riesling Königsbach trocken

Lobenberg: Die Reben sind junge Reben vom Idig und Ölberg. Ähnlich hohe Lage. 250 Meter wie Gimmeldingen, aber Gimmeldingen liegt in einem Tal, und wird deshalb nachts viel kühler. Dafür ist es hier in Königsbach windiger und gut durchlüftet. Schwere Tonauflage auf Kalkstein. Ein völlig...

  • 17,50 €

0,75 l (23,33 €/l)

  • 30814H
  • Lobenberg 95+
    Gerstl 18
    Suckling 93
  • Trinkreife: 2018 - 2026

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2016 Deutschland Christmann

Riesling Gimmeldinger Biengarten trocken

Lobenberg: Der Biengarten liegt in diesem kühlen Tal von Gimmeldingen. Das heißt, nachts wird es sehr kühl, das sind sehr elegante Weine. Auf 250 Höhenmeter gelegen. Buntsandstein mit Ton, das gibt vom Terroir her etwas fruchtigere Weine. Die Reben sind 25 Jahre alt. Der Alkohol liegt...

  • 20,00 €

0,75 l (26,67 €/l)

  • 30815H
  • Lobenberg 96-97
  • Trinkreife: 2017 - 2024

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2016 Deutschland Christmann

Riesling Ruppertsberger Spieß trocken

Lobenberg: Der Wein aus der ersten Lage von Ruppertsberg. Ruppertsberg liegt mit 250 Metern ähnlich hoch wie Gimmeldingen. Aber nicht in dieser sehr kühlen Senke. Dafür ist es hier sehr windig. Der Boden besteht überwiegend aus Buntsandstein und Ton. Wie alle Weine in 2016 bei dem...

  • 23,00 €

0,75 l (30,67 €/l)

  • 29030H
  • Lobenberg 97+
    Gerstl 19+
  • Trinkreife: 2018 - 2028

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2017 Deutschland Christmann

Riesling Ruppertsberger Spieß trocken

Lobenberg: Der Wein aus der ersten Lage von Ruppertsberg. Ruppertsberg liegt mit 250 Metern ähnlich hoch und warm wie Gimmeldingen, aber nicht in dieser sehr kühlen Senke des Spieß. Hier ist es sehr windig und frisch. Der Boden besteht überwiegend aus Buntsandstein und Ton. Dieser Wein,...

  • 23,00 €

0,75 l (30,67 €/l)

  • 34168H
  • Lobenberg 97
    Pirmin Bilger 19+
    Gerstl 19
  • Trinkreife: 2019 - 2029

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2013 Deutschland Christmann

Riesling Königsbacher Ölberg trocken

Lobenberg: Zu 100% auf Kalkstein gewachsen, 3,5 g. Zucker, Säure um 9 g, Alkohol: 12% vol. Völlig Botrytisfrei. Das Lesegut war absolut reif, die Weine generieren ihren Schmelz aus dieser hohen Reife und leben in der Pikanz von dem Gegensatz der hohen Säure bei total reifer Frucht und...

  • 24,50 €

0,75 l (32,67 €/l)

  • 24211H
  • Lobenberg 94-96
  • Trinkreife: 2014 - 2029

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Pfalz, 2016 Deutschland Christmann

Riesling Großes Gewächs Meerspinne trocken

Lobenberg: Die Meerspinne ist entstanden aus dem Mandelgarten, welcher geteilt wurde. Zwei Drittel der etwas schwächeren Lagen wurden zur Ersten Lage abgestuft. Nur der beste Teil wurde mit „Meerspinne“ als Katasterbezeichnung nun zum GG aufgewertet. Eine kühlere Lage in Gimmeldingen....

  • 44,00 €

0,75 l

  • 29028H
  • Lobenberg 98-100
    Suckling 96
  • Trinkreife: 2018 - 2028

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Artikel 1 - 10 von 15
Artikel pro Seite

Über Steffen Christmann

Seit 1996 wird das Weingut von Steffen Christmann in der 7. Generation geführt. Seit 2004 gänzlich dem ökologischen und nun auch dem biodynamischen Anbau verschrieben. Die Umstellung hat einen Nebeneffekt: Christmanns Weine erreichen trotz längerer Vegetationsperioden und höherer physiologischer Reife niedrigere Alkoholgrade. Im Erhalten und Ausprägen des Terroirs und der Erziehung der Reben liegt nach Überzeugung von Steffen Christmann der Schlüssel zum guten und großen Wein. Im Keller lässt sich dieses Potenzial nur verspielen, nicht jedoch schaffen. Dieses Denken hat Steffen Christmann vielleicht auch das Amt des VDP-Präsidenten eingebracht.

Nur der wieder auferstandene Top-Betrieb von Winning bewegt sich in der Pfalz ebenfalls noch durchgängig auf so hohem Niveau. Mit dem „Idig“ Spätburgunder, einem Großen Gewächs, erzeugt das Weingut Christmann nun schon seit vielen Jahren einen der besten deutschen Pinot Noirs überhaupt. Aromentiefe und Eleganz sind atemberaubend für einen Pinot Noir, gleich aus welchem Teil unseres Globus er stammt. Die Weißweine von Christmann stehen spätestens seit den großen Jahrgängen 2007, 2009 und 2011 weltweit ganz vorne.