Devotus

Devotus

Devotus ist lateinisch für hingebungsvoll – Don und Valerie McConachy hätten sich keinen zutreffenderen Namen für ihr kleines Projekt aussuchen können. Denn in jeder Flasche Devotus steckt 100% Handarbeit und 100% Hingabe. Gerade einmal drei Hektar bewirtschaften die beiden beinahe im Alleingang. Winzer Don ist eigentlich Ingenieur und ein akribischer Autodidakt.

 

Mehr erfahren

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

Devotus

Martinborough

f

Pinot Noir 100%

z

fruchtbetont
pikant & würzig
strukturiert

a

Lobenberg 96–97+/100

Devotus Pinot Noir 2020
  • 42,00 €

Subskription

Sie kaufen diesen Wein vor der Markteinführung zum besonders günstigen Preis.

Devotus

Martinborough

f

Pinot Noir 100%

z

fruchtbetont
strukturiert
saftig

a

Lobenberg 93+/100

Aprentis Pinot Noir 2020
  • 27,00 €
Artikel 1 - 2 von 2
Artikel pro Seite
Trecker im Weinberg

Über Devotus

Devotus ist lateinisch für hingebungsvoll – Don und Valerie McConachy hätten sich keinen zutreffenderen Namen für ihr kleines Projekt aussuchen können. Denn in jeder Flasche Devotus steckt 100% Handarbeit und 100% Hingabe. Gerade einmal drei Hektar bewirtschaften die beiden beinahe im Alleingang. Winzer Don ist eigentlich Ingenieur und ein akribischer Autodidakt. Er hat lange in Europa gearbeitet, wo er schließlich mit dem Wein-Virus infiziert wurde, das ihn auch zurück in der Heimat nicht mehr losgelassen hat. Besonders der Terroir-Gedanke, das Ausdrücken des Bodens und eines speziellen Ortes hat ihn am europäischen Weinbau fasziniert. Ein Verständnis von Wein, die sich in vielen Erzeugnissen der Neuen Welt noch nicht widerspiegelt. Devotus hat sich ausschließlich dem Pinot Noir verpflichtet, und zwar mit allen Qualitätsreglern nach rechts. Wir hätten dieses Mini-Boutiqueweingut wahrscheinlich selbst nie gefunden, wenn uns nicht ein aus Neuseeland stammender Mitarbeiter unserer lieben Freude beim Weingut Dönnhoff diesen Tipp gegeben hätte. Nach vielen E-Mails und ein paar Telefonaten war schnell klar, dass wir auf dem selben hohen Qualitätslevel arbeiten und eine Partnerschaft viel Sinn machen würde. Die Weinberge von Devotus sind für neuseeländische Verhältnisse mit sehr alten Reben bestockt, tatsächlich gehören sie zu den ersten Pinot Noir-Stöcken, die auf der Insel überhaupt gepflanzt wurden. Devotus sitzt in Martinborough Tarrace, also ganz im Süden der Nordinsel. 1986 hat eine Handvoll Winemaker hier begonnen Pinot Noir zu pflanzen. Sehr schnell stellte sich heraus, dass sie auf einen absoluten Sweet Spot für diese Rebe gestoßen waren.

»(…) in jeder Flasche Devotus steckt 100% Handarbeit und 100% Hingabe.«

Schon wenige Jahre später waren die Ergebnisse so distinktiv anders als das, was umher so produziert wurde, dass sie die Flaschen mit einem eigenen Siegel auszeichneten. Kurz darauf folgte die Erhebung zur Appellation: Martinborough Terrace. Seitdem gilt die Region als eine der besten für den Pinot Noir und wurde lange als dessen absolute Hochburg angesehen. Inzwischen kam Central Otago als ähnlich wertiger Partner hinzu. Martinborough Terrace unterscheidet sich allerdings deutlich von Central Otago. Letzteres Terroir ergibt meist etwas schlankere und rassigere Weine, Martinborough ist dichter, tiefer und kraftvoller. Welches Terroir würde sich für einen Qualitätsfreak wie Don McConachy besser eignen als diese ältesten Reben der Pinot Noir-Capital Neuseelands. Die Gelegenheit ist absolut einmalig. Dementsprechend arbeiten Don und seine Frau Valerie fast mit der Nagelschere im Weinberg. Alles ist Handarbeit, alles ist Chefsache. Rein biologische Bewirtschaftung, keinerlei Pestizid- oder Herbizid-Einsatz. Auch die Unkrautbekämpfung erfolgt mechanisch mit dem Pflug. Die Reben dieser alten Lagen sind komplett unbewässert, somit sind die Wurzeln gezwungen sich sehr tief und weitläufig in den Boden zu graben. Ein Schlüsselfaktor für echten Terroir-Wein! Im Keller folgt Don McConachy einem einfachen Hands-off-Ansatz. Das heißt er vinifiziert absolut minimalistisch, weitgehend ohne önologische Eingriffe. Nur spontane Vergärung mit wilden Hefen und minimale Schwefelgaben, falls überhaupt nötig, unfiltrierte Abfüllung.

Weinberg

Die Weine haben je nach Jahrgang unterschiedliche Anteile an Ganztrauben in der Gärung und sind dementsprechend sehr würzig und mit fester Struktur für eine lange Lagerung gebaut. Ich habe wenig faszinierendere Weine aus Neuseeland getrunken als diese Terroir-getriebenen Pinot Noirs von Devotus. Nur die Superstars Dog Point, Ata Rangi und Felton Road arbeiten noch auf diesem extremen Qualitätsniveau. Was Devotus von diesen drei Hektar alten Reben produziert ist wirklich außergewöhnlich für Neuseeland. Die Weine sind würzig, erdig, tief und sinnlich, aber stets vom Boden geprägt. Die kleine Produktion beschränkt sich auf zwei Weine – einen Hauptwein und einen Zweitwein. Die Erträge sind immer sehr gering gehalten, was zu viel Kraft und fast einer gewissen Opulenz in der Frucht führt. Verbunden mit der extremen Frische Neuseelands ergibt das extrem vielschichtige, komplexe und packende Weine. Es gibt wie gesagt wenig Vergleichbares in Neuseeland. Mit den bekannten Superstars gehört diese kleine Familien-Manufaktur mit zum Allerbesten des Landes im Pinot Noir-Bereich. Wir sind der erste und bisher einzige Händler in ganz Europa, der Weine von Devotus importieren darf. Die Weine sind auf dem Heimatmarkt extrem begehrt und aufgrund der winzigen Produktion immer schon vorab in Subskription ausverkauft. Wir freuen uns, das wir ein bisschen was von diesen raren Boutique-Pinot Noirs nach Deutschland holen konnten. Verkauf dann auch hier immer in Subskription. Don und Valerie McConachy sind ebenso stolz, dass ihre Mini-Produktion es nun bis nach Europa geschafft hat. Wirklich eine extrem sympathische Familie – vereint im Genuss!