Grauer Burgunder trocken 2018

Bernhard Huber

Grauer Burgunder trocken 2018

94
100
2
Grauburgunder 100%
3
Lobenberg 94/100
5
Weißwein
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2025
Verpackt in: 6er
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Weingut Bernhard Huber, Heimbacher Weg 19, 79364 Malterdingen, DEUTSCHLAND


  • 14,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Grauer Burgunder trocken 2018

94
/100

Lobenberg: Es wird die nächsten 4,5 vielleicht auch 6 Jahre noch Grauburgunder bei Huber geben, allerdings plant Julian langfristig eine Fokussierung auf Chardonnay, sodass die Reben in Zukunft möglicherweise umveredelt oder ausgerissen werden. Das ist DER Gutswein von Huber, nämlich der einzige. 30% dieses Grauburgunders werden im gebrauchten 500 Liter Holz ausgebaut, der Rest im Edelstahl. Der Teil im Holz bleibt bis zur Füllung im April des darauffolgenden Frühjahrs auf der vollen Hefe, der Teil im Stahl verbleibt genauso lange, aber auf der Feinhefe, das heißt es wird einmal abgestochen zwischendurch. Ein Wein, der als Grauburgunder natürlich durch seine Üppigkeit besticht, durch diese hochintensive Nase nach reifen Boskoopäpfeln, erdiger Touch darunter, viel Wucht andeutend, aber und so muss es bei Huber sein, natürlich auch fein. Der Wein hat Saft, Trinkfluss, ist strukturiert, hat einen Geradeauslauf und Kraft, bleibt trotzdem fein und verspielt. Gelbe Blüten, gelbe Frucht, viel Quitte, Apfel von Boskoop bis Golden Delicious. In Summe sicher der wuchtigste Weißwein bei Julian Huber, aber seine elegante Handschrift bleibt dennoch erkennbar. Der Grauburgunder hat durch seinen Holzanteil auch einen gewissen Schmelz, ein sehr eigenständiger Grauburgunder und ein würdiger Einstieg in die Welt der großen Weine von Julian Huber. 94/100

Mein Winzer

Bernhard Huber

Die Geschichte des Spätburgunder in Malterdingen begann vor über 700 Jahren, als die Zisterziensermönche die aus dem Burgund stammenden Reben dort pflanzten. [...]

Zum Winzer
  • 14,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 18,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte