Von Heiner Lobenberg

Die Top 3 der spanischen Winzerelite

Spanien gilt als eines der besten Rotweinländer der Welt und ist die ursprüngliche Heimat der berühmten Rebsorten Tempranillo und Garnacha. Die Rioja ist die qualitativ und historisch bedeutendste spanische Weinregion, sie liegt malerisch an den Ufern des Ebro im Schutz der mächtigen Berge der Sierra Cantabria im Nordwesten der iberischen Halbinsel. Dort entstehen intensive, tiefrote, würzige Rotweine mit einer ausgesprochenen Feinheit, duftig und voller Finesse und Frische, traditionell in großen und kleinen Holzfässern ausgebaut. Die fast pittoresk bezaubernde Rioja Alavesa ist Baskenland und hier wächst die Crème de la Crème! Alava ist die Heimat der drei besonderen Winzer, die ich Ihnen hier vorstellen möchte. Vielleicht die Top 3 der Winzer Spaniens aus der besten Weinregion des Landes.

Platz 3: Sierra Cantabria

Am Fuße der Sierra Cantabria Berge, die die Weinberge vor kalten Winden schützen, liegen die drei Weingüter der Familie Eguren. Diese berühmte Familie stellt sowohl in der Rioja, wie auch in Toro (Teso la Monja), mit ihren Weingütern die qualitative Spitze der Region dar. Die Bodega Sierra Cantabria, unweit des malerischen Ortes San Vicente, liegt vollständig auf Kalkstein, die Lagergänge für alle Fässer sind tief unter der Bodega in den Felsen gefräst, ein extrem beeindruckendes Sammelsurium von Stollen und Gängen tief unten in Fels, man fühlt sich an die Champagne erinnert. Perfekt temperiert. Hier erzeugt das größere Weingut Sierra Cantabria  kraftvolle, fruchtbetonte und mineralische Weine. Archetypische Riojaweine von der preiswerten, qualitativ extrem überzeugenden Crianza bis zur ungewohnt frischen Garnach und zur Collection Privada. Toller Stoff für sehr überzeugende Preise. Abgerundet durch die modernen Blockbuster Amancio und Finca el Bosque. Höchstes Niveau der Rioja!

Eguren

Eguren

Am Fuße der Sierra Cantabria-Berge, die die Weinberge vor kalten Winden schützen, liegen die drei Weingüter der Familie Eguren. Diese berühmte Familie stellt sowohl in der Rioja, wie auch in Toro (Teso la Monja), mit ihren Weingütern die qualitative Spitze der Region dar.

Platz 2: Bodegas Artadi 

Eines der qualitativ besten Weingüter Spaniens gehört der Familie Lopez de la Caille aus Laguardia. Juan Carlos de la Caille brachte 1985 den vielleicht besten Weinberg der Rioja, die seit Generationen seiner Familie gehörende Amphitheaterlage »El Pison«, in den Bio-Zusammenschluss »Cosecheros Alaveses« von 13 qualitätsbewussten Winzern in Laguardia ein.  Nach der Auflösung der Cooperative halten nicht wenige Kritiker Artadi mit seinem fruchtigen und burgundischen Stil für die klare Nummer 1 des Landes. Robert Parker und der Schweizer Rene Gabriel bestätigen diese Stellung regelmäßig mit hochkarätigen Benotungen. Das ist Moderne mit totalem Naturbezug! Alles aus eigenen, biologisch bearbeiteten Weinbergen. Ab 2011 überwiegend biodynamisch. Nicht als Modegag sonder aus tiefster Überzeugung, dass die reine Natur einfach die besten Ergebnisse hervorbringt.

Artadi

Artadi

Eines der qualitativ besten Weingüter Spaniens gehört der Familie Lopez de Lacalle aus Laguardia. Juan Carlos de Lacalle brachte 1985 den vielleicht besten Weinberg der Rioja, die seit Generationen seiner Familie gehörende Amphitheaterlage "El Pison", in den Bio-Zusammenschluss "Cosecheros Alaveses" von 13...

Platz 1: Bodegas Lanzaga Telmo Rodriguez

Spaniens Super-Star der Weinszene, der Baske Telmo Rodriguez, begann seinen steilen Aufstieg zum vielseitigsten, umtriebigsten und vielleicht besten spanischen Winzer als »junger Wilder« und »Wein-Revoluzzer« zu Beginn der 90er Jahre. Gerade fertig mit dem Önologiestudium in Bordeaux und ausgedehnten Praktika bei den besten Winzern der Welt (Chave, Beaucastel, Trevallon u. a.), übernahm er die Verantwortung auf dem elterlichen Weingut »Remelluri« in der Rioja. Binnen weniger Jahre führte Telmo Rodriguez diese Weine in die Weltspitze, höchste internationale Bewertungen waren das Resultat. Aber dieser Mikrokosmos war ihm zu eng und so machte er sich Mitte der 90er Jahre selbstständig und gründete zusammen mit seinem Freund,Spaniens wohl bestem Önologen und Weinbergsarchitekten Pablo Eguzkiza, in den besten spanischen Weinregionen winzige Weingüter. Sein Wahlspruch ist:

Große Weine entstehen nur im Weinberg, dann gilt es nur noch, die perfekte Natur möglichst unverfälscht und mit nur zarter Holzunterstützung in die Flasche zu bringen.

Inzwischen hat er im Herzen der Rioja sein eigenes Musterweingut gebaut, die Bodegas Lanzaga in Lanciego. Extrem, wie zu erwarten war. Natur pur, selbst die Steine des scheinbar ultramodernen Weinguts sind in alter Tradition aus Lehm handgepresst. Die mehr als hundert Jahre alten Weinberge des »Altos de Lanzaga« aus dem Ort Lanciego gehören zum Allerbesten, was in der Rioja zu finden ist.

Telmo Rodriguez

Telmo Rodriguez

Spaniens Super-Star der Weinszene, der Baske Telmo Rodriguez, begann seinen steilen Aufstieg zum vielseitigsten, umtriebigsten und vielleicht besten spanischen Winzer als "junger Wilder" und "Wein-Revoluzzer" zu Beginn der 90er Jahre.

Heiner Lobenberg

Heiner Lobenberg

Heiner ist der Gründer und Chef von Lobenbergs Gute Weine. Als Jäger und Sammler und Wein-Trüffelschwein ist sein Ziel, den Kunden die beste und interessanteste Weinauswahl in Deutschland zu bieten. In seinem Blog erzählt er interessante und schöne Geschichten von großartigen Weinen und Winzern.

Neueste Beiträge

Blindprobe Klosterstück

Blindprobe Klosterstück

Eine Weinverkostung als Blindprobe ist keine leichte Sache, da können die Einschätzungen und Meinungen schon mal weit auseinander gehen....

Weinbau und Klimawandel

Weinbau und Klimawandel

Wie sehr verändert der Klimawandel die Weinbau? Unser Autor Frederik Nikolai Schulz hat einen Blick auf die aktuelle Situation geworfen...

VDP-Weingüter damals und heute

VDP-Weingüter damals und heute

Als 1910 in Koblenz der »Verband Deutscher Naturweinversteigerer« gegründet wurde, war die Weinwelt noch eine andere. Deutscher Wein...