Heiner Lobenberg

Das Streben nach Genuss

Das Wort Hedonismus leitet sich vom altgriechischen »hēdonḗ« ab und bedeutet soviel wie Freude, Vergnügen oder Lust. Es ist eine antike philosophische Lehre, die als höchstes ethisches Prinzip das Streben nach Sinneslust und Genuss ansieht. Kaum ein Lebensmittel steht sinnbildhaft so eindeutig für Genuss wie der Wein – und auch ist keines so gut dafür geeignet.

Leider wird der Begriff häufig abwertend im Sinne der Dekadenz verwendet, aber die tief empfundene Freude und Lust, die hervorragend zubereitete Speisen und charaktervoller Wein erschaffen können, hat letztlich nichts damit gemein.

Beim hedonistischen Genuss geht natürlich nicht um die Objektivität einer Weinanalyse, sondern um die subjektiv empfundene Freude. Aber jeder Weingenießer weiß, es reicht eben nicht, die Füße hochzulegen, sich mit möglichst vielen ungesunden Schweinereien einzudecken und sich den Urlaubswein in Literflaschen zu Gemüte zu führen. Wahrer Genuss bedeutet mit allen Sinnen wahrzunehmen, Nuancen zu entdecken, das Besondere zu sehen, um dabei auch die Feinheit und Größe zu erkennen.

Für dieses Themen-Special geht Felix Bodmann dem vermeintlichen Widerspruch zwischen Genuss und Verkosten auf den Grund. Thiemo Kausch verrät, welches Glas in welcher Situation am besten funktioniert. Und während Milan Milas den Unterschied zwischen den genussgeleiteten Südeuropäern zu uns preis- und etikett-geprägten Deutschen herausarbeitet, hält Sebastian Bordthäuser ein flamboyantes Plädoyer für die schaumweingeschwängerte Glückseligkeit.

Dem Hedonismus fröhnen:

93+
/100

Andre Clouet

Champagne

f

Pinot Noir, trocken

z

voll & rund
mineralisch

a

Lobenberg: 93+/100

Falstaff: 94/100

91–92
/100

Gut Hermannsberg

Nahe

f

Cuvée, trocken

z

voll & rund
mineralisch

a

Lobenberg: 91–92/100

92+
/100

Agnes Paquet

Burgund, Cote d'Or

f

Cuvée, trocken

z

frische Säure
mineralisch

a

Lobenberg: 92+/100

Falstaff: 93/100

96+
/100

Domaine du Vissoux – Domaines Chermette

Burgund, Beaujolais

f

Gamay, trocken

z

fruchtbetont
pikant & würzig
saftig

a

Lobenberg: 96+/100

Parker: 94/100

98
/100

Le Pupille

Toscana, Maremma

f

Cuvée, trocken

z

voluminös & kräftig
tanninreich

a

Lobenberg: 98/100

Parker: 97/100

95–96+
/100

Chateau Musar

Becaa Valley

f

Cuvée, trocken

z

voluminös & kräftig
pikant & würzig
seidig & aromatisch

a

Lobenberg: 95–96+/100

93–94
/100

Gut Hermannsberg

Nahe

f

Riesling, trocken

z

mineralisch

a

Lobenberg: 93–94/100

Suckling: 93/100