Weinland Slowakei

Nördlich grandioser Weinbaunationen wie Österreich und Ungarn gelegen und mit Joint-Ventures von Weingrößen im Formate eines Egon Müllers unterstützt, bietet die Slowakei einiges Potenzial und sollte Neugier wecken.

Der Platzhirsch kommt aus Deutschland

Einer der prominentesten Winzer Deutschlands, der König der fruchtsüßen Rieslinge Egon Müller, hat seine Fühler ganz ohne eigenes Zutun nach Osteuropa ausgestreckt. Seine Frau Valeska hat verwandtschaftliche Verbindungen zu Familie Ullmann, den ehemaligen Besitzern des Chateau Bela im Süden der heutigen Slowakei. Bis 1946 war das Schloss in Besitz eben jener Familie, die in den Nachkriegswirren vertrieben wurde und Ihre Heimat verlassen musste. Mit dem bei Stúrovo gekelterten Riesling von Château Bela biete ich ihnen die High-End-Class des Landes an. Und ist es nicht faszinierend aus gleicher Rebsorte einen Wein verschiedener Terroirs nebeneinander verkosten zu können?