Artikel über Frankreich

Pinot Noir ist tot? Lang lebe Pinot Noir!

Pinot Noir ist tot? Lang lebe Pinot Noir!

Wie kann ein so extremer Jahrgang Weine hervorbringen, die so lebendig und frisch sind? Fragte sich nicht nur Parkers Burgund-Verkoster William Kelley. 2020 ist ein Blockbuster in vielerlei Hinsicht. Auf dem Papier mag es ähnlich zu 2015 oder 2019 sein, doch der Schein trügt. 2020 ist unvergleichlich, gigantisch frisch und zutiefst beeindruckend. Gehen wir der Sache mal auf den Grund ...

Von Elias Schlichting

am

Rhône Reisebericht 2021

Rhône Reisebericht 2021

2021 ist wirklich das Weinjahr der Zeitreisen. Von den Tardieus hatten wir schon Infos über den Jahrgang erhalten. Späte Lese, insgesamt höhere Säuren und perfekte Phenolik ließen an der Rhône Erinnerungen an die »guten alten Zeiten« hochkommen. Voller Neugier machten wir uns auf den Weg an die Rhône

Von Heiner Lobenberg

am

Frankreich

Frankreich

Wohl kein anderes Weinland der Welt hat einen solchen Nimbus wie Frankreich und liegt so stark im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne, bäuerlicher Wirtschaftsweise und Weinindustrie, Anspruch und Wirklichkeit. Die Weinkultur ist weit über 2.000 Jahre alt, Regionen wie Burgund, Bordeaux und Champagne sind weltberühmt, und doch hat ein Verharren in alten Mustern ziemlich am Lack...

am

Rhonetour Mai 2018 – Probe Jahrgang 2017

Rhonetour Mai 2018 – Probe Jahrgang 2017

Die Rhone 2017 wurde im Vorfeld hochgepusht, dementsprechend groß war die Neugier. Nun muss sie sich dem Realitätscheck stellen. Und siehe, es scheint hier nicht anders gewesen zu sein als im Rest von Europa. Die akribisch im Weinberg arbeitenden Winzer brachten geniale Ergebnisse …

am

Unterschätzen wir das Beaujolais?

Unterschätzen wir das Beaujolais?

Das Beaujolais gilt, fragt man Weinexperten aus aller Welt, als die unterschätzteste Weinregion, obwohl man weiß, dass die Crus auch schon mal einen »echten« Burgunder in einer Blindprobe schlagen können. Unser Autor Thiemo Kausch geht der Sache auf den Grund und erklärt, was es zu beachten gilt, damit das Beaujolais endlich wieder den Stellenwert bekommt, den es verdient.

Von Thiemo Kausch

am