Domaine d'Angerville

Volnay 1er Cru Clos des Ducs 2015

frische Säure
seidig & aromatisch
strukturiert
96–97
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2051
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 96–97/100
Gerstl: 20/20
Tim Atkin: 96/100
Parker: 94–96/100
Galloni: 93–96/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Volnay 1er Cru Clos des Ducs 2015

96–97
/100

Lobenberg: Dieser kleine Clos liegt direkt an der Domaine, rechts neben dem Haus und ist eine Monopollage von d'Angerville. Ungefähr 2,2 Hektar. Wenn man von Pommard nach Volnay fährt, sieht man den Clos des Ducs immer von der Straße aus weiß strahlend am Firmament ob der Kalkböden. Eine exzellente Exposition und beste Drainage. Die Nase des Clos des Ducs ist eindeutig die Krönung des Weinguts. Immer noch zarter als jeder Cotes de Nuits, aber mit unglaublich hoher aromatischer Intensität, schwarze und rote Früchte mit vielen Gewürzen, viel feine rote Kirsche, Kirschkerne, auch Blaubeere. Dieser Wein braucht immer am meisten Zeit. Es ist unglaublich wie viel Potenzial in dieser Lage steckt. Am Gaumen ist das der geradlinigste, geschliffenste, präziseste Wein. Das hat so viel Potenzial ohne sich aufzudrängen. Hier steckt die wahre Größe im Wein! Einer der großen Rotweine der südlichen Côte d'Or und einer der wenigen mit wirklichem Grand Cru Format. 96-97/100

20
/20

Gerstl über: Volnay 1er Cru Clos des Ducs

-- Gerstl: Ich habe sämtliche Superlative schon gebraucht – und jetzt kommt ein Wein, der nochmals eine Spur raffinierter ist. Das ist von allem ein Hauch mehr. Das ist ein Überfluss an Geschmack, man fällt schon fast in einen berauschenden Zustand, der Wein hat eine die Sinne komplett einnehmende Wirkung. Das ist schon fast erotisch, so betörend sind diese feinen Düfte, die hier aus dem Glas strahlen. Da sind 1000 verschiedene Duftnoten vereint, an Feinheit nicht zu überbieten, aber noch viel weniger an Komplexität und Strahlkraft. Und ja, auch im Gaumen bestätigt sich dieser Eindruck. Wahnsinn! Diese geballte Kraft, aber so etwas von samtig, delikat, leichtfüssig, tänzerisch, das ist ein Wunder, das der Mensch gar nicht wirklich begreifen kann. Man kann so etwas einfach nur bewundern und dankbar sein für die Gelegenheit, so etwas erleben zu dürfen.

96
/100

Tim Atkin über: Volnay 1er Cru Clos des Ducs

-- Tim Atkin: -- Atkin: It’s got some serious competition, but this is (just) the best d’Angerville wine in 2015. Sourced from a monopoly holding of 2.15 hectares on the slope above the village, it’s entirely planted on marnes blanches soils. Rich, supple and sappy, with remarkable precision and purity. noble tannins and a fine, harmonious finish. 96/100

94–96
/100

Parker über: Volnay 1er Cru Clos des Ducs

-- Parker: The 2015 Volnay 1er Cru Clos des Ducs needed a little encouragement from the glass and even so, a small fug of reduction remained. However, underneath lay very intense blackberry and raspberry fruit mixed with orange sorbet and even a touch of honey. The palate is medium-bodied with fine tannin. This has more grip and backbone than the other Volnays from d'Angerville, as one would expect given the vineyard, but it easily boasts the most precision on the finish. The class really shows through in this wine and the persistence is outstanding. I expect it to land at the top of my banded score once in bottle. 94-96/100

93–96
/100

Galloni über: Volnay 1er Cru Clos des Ducs

-- Galloni: Good medium ruby. Restrained but very pure scents of black fruits, licorice and cocoa powder. Compellingly silky and seamless wine, hinting at an almost chocolatey ripeness but extremely closed today. This extremely complex, refined wine shows more inner-mouth lift than the Champans and finishes with outstanding, slowly rising length, the utterly suave, glossy tannins arriving late. Like a millefeuille in its velvety texture, sweetness and crunchiness. Leaves the salivary glands humming. 93-96/100

Mein Winzer

Domaine d’Angerville

Marquis d'Angerville ist ein echter Klassiker und eine gelungene Symbiose von Tradition und Moderne in der Weinbereitung. Die Familie d'Angerville hat dieses sehr kleine Weingut über Generationen zum besten Erzeuger von Volnay gemacht und es unter die Elite der Rotweinproduzenten der Cote de Beaune...