Im Portrait

Domaine d’Angerville

Große Weine enstehen nur im Weinberg im Einklang mit der Natur, folgerichtig arbeitet d’Angerville biodynamisch. Heute sind Guillaume d’Angerville und vor allem sein Schwager, der Dipl. Agronom Renaud de Villette, für das Weingut verantwortlich. Renaud ist kein Weinphilosoph, sondern ganz Ingenieur. Das kann er sich auch leisten, wenn man in Betracht nimmt, welche Qualitäten auf der Domaine auch in schwierigen Jahren entstehen. Diese langlebigen Weine der sagenumwobenen Spitzenlagen »Clos des Ducs«, »Caillerets«, »Champans« und »Taillepieds« sind in ihrem mineralischen Ausdruck sehr unterschiedlich, immer voller Substanz und Eleganz, von kraftvoll bis seidig fein. Sie zählen zu den feinsten Weinen der Cote de Beaune und Angerville ist der unbestrittene Superstar von Volnay.