Domaine d'Angerville

Volnay 1er Cru Clos des Ducs 2014

frische Säure
seidig & aromatisch
strukturiert
96–97
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2050
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 96–97/100
Gerstl: 20/20
TA: 95/100
Parker: 93–95/100
Galloni: 92–94/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Volnay 1er Cru Clos des Ducs 2014

96–97
/100

Lobenberg: Dieser kleine Clos liegt direkt an der Domaine, rechts neben dem Haus und ist eine Monopollage von d'Angerville. Ungefähr 2,2 Hektar. Wenn man von Pommard nach Volnay fährt, sieht man den Clos des Ducs immer von der Straße aus weiß strahlend am Firmament ob der Kalkböden. Eine exzellente Exposition und beste Drainage. Die Nase des Clos des Ducs ist eindeutig die Krönung des Weinguts. Immer noch zarter als jeder Cotes de Nuits, aber mit unglaublich hoher aromatischer Intensität, schwarze und rote Früchte mit vielen Gewürzen, viel feine rote Kirsche, Kirschkerne, auch Blaubeere. Dieser Wein braucht immer am meisten Zeit. Es ist unglaublich wie viel Potenzial in dieser Lage steckt. Am Gaumen ist das der geradlinigste, geschliffenste, präziseste Wein. Das hat so viel Potenzial ohne sich aufzudrängen. Hier steckt die wahre Größe im Wein! Einer der großen Rotweine der südlichen Côte d'Or und einer der wenigen mit wirklichem Grand Cru Format. 96-97/100

20
/20

Gerstl über: Volnay 1er Cru Clos des Ducs

-- Gerstl: Das ist der Grandseigneur, der strahlt schon im Duft seine einzigartige Persönlichkeit aus, alles ist total fein und hochelegant, extrem vielschichtig und mit einer Strahlkraft, die mit Worten nicht zu beschreiben ist. Ein schlankes Kraftpaket am Gaumen, wunderbar süss, reizvoll frisch, was für ein sinnlicher Wein, total klassisch und gleichzeitig extrem charmant, das ist ein echtes Weinmonument, ein Feuerwerk an Eleganz, Rasse und Finesse. 20/20

95
/100

TA über: Volnay 1er Cru Clos des Ducs

-- TA: -- Tim Atkin: The signature wine of this leading Volnay estate comes from a 2.15 hectare monopole of 40-year-old vines, high on the slope above the village. Fresh, sappy and almost crystalline on the palate, it’s a red of enormous purity and focus with fine-grained tannins and remarkable balance. Volnay’s best red in 2014 95/100

93–95
/100

Parker über: Volnay 1er Cru Clos des Ducs

-- Parker: The 2014 Volnay 1er Cru Clos des Ducs has a very complex and introverted, but captivating bouquet that draws you in, full of blackberry, briary, cold limestone and just a hint of baking powder in the background lending sweetness. The palate is sensual on the entry. There is roundness and depth here, coupled with very good substance, a hint of white pepper perhaps, and as always, with immense precision on the finish. There is nothing flamboyant here -- just a very aristocratic Volnay for long term aging. 93-95/100

92–94
/100

Galloni über: Volnay 1er Cru Clos des Ducs

-- Galloni: (this fruit was picked at 13% potential alcohol and chaptalized 0. 3% to prolong the fermentation; the crop level was 30 hectoliters per hectare, as there was practically no hail here, according to Duvivier): Healthy medium red. Brooding, rather wild aromas of black fruits, spices, mint and espresso. Seriously rich, tactile and deep, conveying a strong impression of energy to the dark raspberry, earth and saline mineral flavors. No rough edges here, but the wine's elements still need more élevage to harmonize. Duvivier noted that this premier cru will be bottled last, probably in May. The strongly saline, very long finish leaves the salivary glands humming. -- Stephen Tanzer. 92-94

Mein Winzer

Domaine d’Angerville

Marquis d'Angerville ist ein echter Klassiker und eine gelungene Symbiose von Tradition und Moderne in der Weinbereitung. Die Familie d'Angerville hat dieses sehr kleine Weingut über Generationen zum besten Erzeuger von Volnay gemacht und es unter die Elite der Rotweinproduzenten der Cote de Beaune...