Savigny les Beaune 1er Cru Les Lavieres 2018

Tollot Beaut

Savigny les Beaune 1er Cru Les Lavieres 2018

seidig & aromatisch
frische Säure
strukturiert
93–94
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
Falstaff: 92/100
Wine Spectator: 92/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Savigny les Beaune 1er Cru Les Lavieres 2018

93–94
/100

Lobenberg: Seit dem Jahrgang 2014 setzt man nach der Entrappung eine optische Traubensortiermaschine zusätzlich zur strengen Lese im Weinberg ein. Das gibt den Weinen nochmal ein Plus an Feinheit und Klarheit der Frucht, denn unreife oder unkorrekte Beeren werden per Luft rausgeschossen, und auch Stiele, Rappen oder anderer Beifang kommen nicht durch diese Kontrolle. Nathalie Tollot ist kein Freund von Neuholz. Die 1er Crus haben circa 20-30% und auch die Grand Crus immer nur 50% Neuholzanteil. Der erste Savigny-les-Beaune nach der rotfruchtig-kirschigen Charmeoffensive aus Chorey-les-Beaune. Savigny ist deutlich schlanker, erwachsener, mineralischer und akzentuierter als Chorey. So ist dieser Savigny mit seiner warmen, reichen Kirschwolke durchaus an Chorey erinnernd, hinzu kommt aber auch Brombeere und schwarze Johannisbeere. Obwohl es der Frucht nach gleich klingt wie an der Côte de Nuits, ist der Charakter hier doch völlig anders. Es kommt auch warme, reiche Waldhimbeere dazu. Aber der Wein hat schon die Nase des südlicheren Burgunds und zeigt eben die Wärme des Jahrgangs. Im Mund die für Savigny so typische, leicht salzsteinige Mineralität, das Leichte und Filigrane, das Verspielte. Es bleibt eine fruchtige, reiche Charme-Orgie, die über die klar vorhandene Mineralität dominiert. Nicht groß, nicht zum Niederknien, einfach nur schön. 93-94/100

92
/100

Falstaff über: Savigny les Beaune 1er Cru Les Lavieres

-- Falstaff: Komplexes, zunächst etwas zurückhaltendes Bukett. Mit etwas Zeit Feuerstein, frische Waldbeeren, Weichselkirsche und ein Hauch Bohnerwachs. Feine kräutrig-ätherische Anklänge gesellen sich hinzu. Am Gaumen saftiger Auftakt, schöne klare Frucht, Zwetschke, eingekochte Weichselkirsche, weich, schmeichelnd, feines Tannin, langer, mineralischer Abgang. 92/100

92
/100

Wine Spectator über: Savigny les Beaune 1er Cru Les Lavieres

-- Wine Spectator: Aromas of flowers, wild cherry, raspberry and spice are fragrant and expressive here. Berry fruit is allied to a silky texture and overall this red is harmonious, fresh and long. Drink now through 2027. 92/100

Mein Winzer

Tollot Beaut

Dieses Haus ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts im Familienbesitz und gehört sicherlich zu den zuverlässigsten des Burgund. Nathalie Tollot und ihre Geschwister kümmern sich mit größter Akribie um die Weinberge des kleinen, edlen Hauses. Die extrem niedrigen Erträge aus organischem Weinbau...