Riesling Pechstein Großes Gewächs trocken 2021

Reichsrat von Buhl

Riesling Pechstein Großes Gewächs trocken 2021

BIO

frische Säure
mineralisch
97
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2051
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Riesling Pechstein Großes Gewächs trocken 2021

97
/100

Lobenberg: Das typische vulkanische Basaltgestein der Über-Gemeinde Forst ist hier mit dichtem Ton und Sand vermischt. Eine sehr elegante Nase, deutlich weniger auf Frucht gebaut als die Deidesheimer Lagen, eleganter, etwas kühler und zugeknöpfter wirkend, wie das oft mit Forst der Fall ist. Die Mineralität dominiert. Die Frucht ist eher reduziert, nur ein Hauch von Zitruszesten, schlanke gelbe Frucht. Der Mund kommt dann schön scharf geschliffen, aber zugleich total fein und elegant. Die Säurestruktur ist erhaben und samtig, dennoch vibrierend bis in den langen Abgang. Hohe Präsenz, viel feiner und geschliffener im Ausdruck als der etwas wildere, vielleicht gar etwas rustikalere Kieselberg. Feiner Spannungsbogen, kernig und saftig in der Mitte, dann wieder zupackend salzig und mit rauchig-feiner Steinobstfrucht hintenraus. Die Lage Pechstein ist einfach ganz grandios. 97/100

Mein Winzer

Reichsrat von Buhl

Von 2013 bis 2018 war die Stilistik der von Buhl Weine deutlich geprägt durch niemand geringeren als Mathieu Kauffmann. Der frühere Kellermeister des Champagner-Hauses Bollinger feilte hier an ausgesprochen trockenen und mineralisch geprägten Weinen. Weine puristischer Art!