Richebourg Grand Cru 2019

Domaine Jean Grivot

Richebourg Grand Cru 2019

Weinclub

Limitiert

voluminös & kräftig
strukturiert
pikant & würzig
99–100
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2029–2059
Verpackt in: 1er OHK
3
Lobenberg: 99–100/100
Decanter: 97–99/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Richebourg Grand Cru 2019

99–100
/100

Lobenberg: Der Richebourg Grand Cru ist im Epizentrum der besten Lagen Vosne-Romanées gelegen. Neben den Monopole Grands Crus und zusammen mit dem Chambertin, zumeist der direkte Anwärter auf den größten Wein des Burgunds. Richebourg kommt nach den Blockbustern Echezeaux und Clos de Vougeot wieder mit mehr energetischer Rotfruchtigkeit und Vosne-typischer Eleganz. Heller, ätherischer und hochtöniger mit einem in ungeheuerlicher Konzentration verwobenen Kern aus Cranberry, Sauerkirsche und Cassis. Dazu von hellwürzigen und vibrierend frischen Adern nach Blutorange, Orangenschale, Sanddorn und zerstoßenem Gestein durchzogen. Der Wein entfaltet sich mit glockenklarer, lichtdurchfluteter Transparenz und laserartiger Präzision über den Gaumen. Alles ist angespannt bis in den letzten Muskel, ein Modellathlet. Kraft ohne Ende, aber so perfekt proportioniert, dass sie sich scheinbar mühelos über den Gaumen verteilt. Vielschichtig und unendlich lang in seiner vibrierenden Konzentration, die an einen unterschwellig wummernden Bass erinnert. Die Säuren sind nahtlos in die seidige Textur dieses Richebourg gemeißelt. Der Wein bleibt trotz seiner Kraft voller Nuancen und Details, wie ein jahrelang eingespieltes Orchester. Jeder Ton greift in den nächsten, obwohl doch alles durcheinander spielt. Ein sanfter Riese, der den Gaumen wohlig anwärmt, während sich die dunkelrote Herz- und Sauerkirschfrucht mit pikanter Blutorangenfrische über die Zunge wälzt. Für mich ist das entwaffnend nahe an der Perfektion. 99-100/100

97–99
/100

Decanter über: Richebourg Grand Cru

-- Decanter: The 2019 Richebourg Grand Cru is a deep ruby color. This is not a wine that soars from the glass; it bides its time, unfolding with every swirl, revealing layers of black and blueberry fruit and touches of blood orange and Seville oranges. The palate is where the action is: fabulous fine tannins and a symmetry that only a Grand Cru of this stature can provide. Effortless and ineffably pixelated on the finish, it fans out gloriously. Never-ending length. Fresh and perhaps a little more approachable than Grivot’s Richebourgs of the past, this is an awesome wine. Five barrels of this elixir produced. 97-99/100

Mein Winzer

Domaine Jean Grivot

Diese kleine 15 Hektar-Domäne mitten in Vosne-Romannée, direkt vis à vis von der befreundeten Domaine de la Romanée Conti, besitzt so ziemlich die besten Premier Cru und Grand Cru Lagen. Von Suchot Vosne-Romannée über Beaumont, Échezeaux, Richebourg – alles vorhanden. Aber auch der normale...