Domaine Pierre Morey

Pommard 1er Cru Les Grands Epenots 2019

BIO

strukturiert
seidig & aromatisch
frische Säure
95–96+
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2052
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 95–96+/100
Parker: 92–94/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pommard 1er Cru Les Grands Epenots 2019

95–96+
/100

Lobenberg: Natürlich wird Grands Epenots biodynamisch bewirtschaftet. Komplett entrappt und spontan vergoren, dann im hälftig neuen Holz ausgebaut. Epenots, das ist die Lage in Pommard schlechthin. Innerhalb der Côte de Beaune gilt Pommard als druckvollste, kraftvollste und opulenteste Gemeinde unterhalb der Grands Crus aus Corton. Pommard war vor Jahrzehnten einer der berühmtesten Rotweine Burgunds überhaupt. Wer einmal die grandiosen Pommards der Domaine Comte Armand (Weinmacher Benjamin Leroux) verkosten durfte, der weiß, dass begnadete Künstler genau hier auf diesem Terroir und Mikroklima den Spagat zwischen Volnay und Chambolle Musigny, also der Côte de Beaune und der Côte de Nuits, schaffen können. Es ist häufig der Fall, dass Weinlagen, die auf Gemeindegrenzen liegen schon Eigenschaften der jeweils anderen Gemeinde zeigen. Epenots grenzt direkt an Volnay und es ist offensichtlich, dass diese Feinheit von Volnay auch in Epenots zu finden ist, wenn man die Weine mit anderen Pommards vergleicht. Dennoch kommt der Wein dunkler und steiniger aus dem Glas als der fruchtbetonte Monthelie. Viel Schwarzkirsche, auch Cassis, aber nicht wuchtig, sondern elegant. Zeigt viel Finesse und Feinheit für einen Pommard. Auch im Nachhall dominieren Schwarzkirsche und Brombeere, die von ultrafeinen, kreidigen Tanninen unterlegt sind. Die zupackende, griffige Struktur von Pommard wird hier um die mundwässernde Saftigkeit des Jahrgangs 2019 ergänzt. Strahlende Frucht, ein ganzer Korb voller Waldfrüchte, das Ganze in dieser extremen Frische und konzentrierten Pikanz. Die hedonistische Reichhaltigkeit der Weine ist wirklich göttlich, aber zugleich ist die Frische da, was den Weinen eben auch eine superbe Trinkbarkeit verleiht. Extrem feiner, eleganter und zugleich mega druckvoller Stoff – SO etwas gibt es nicht alle Jahre, das ist klar. 95-96+/100

Mein Winzer

Domaine Pierre Morey

Seinen sagenhaften Ruf erarbeitete Pierre Morey sich als Weinbergsdirektor vom Weingut Comtes Lafon. Nach 10 Jahren in dieser Funktion machte er den nächsten Schritt und wurde für weitere 20 Jahre der leitende Kellermeister des biodynamischen, mythenhaften und besten Weißwein-Weinguts Frankreichs,...