Pinot Noir Laumersheimer Steinbuckel Großes Gewächs 2019

Philipp Kuhn: Pinot Noir Laumersheimer Steinbuckel Großes Gewächs 2019

Zum Winzer

96
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot, trocken
13,5% Vol.
Trinkreife: 2027–2049
Verpackt in: 6er
9
strukturiert
seidig & aromatisch
frische Säure
3
Lobenberg: 96/100
Weinwisser: 18/20
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Pinot Noir Laumersheimer Steinbuckel Großes Gewächs 2019

96
/100

Lobenberg: Der Steinbuckel besteht aus 100 Prozent französischen Klonen. Rund ein Viertel Ganztraubenvergärung, der Rest wird entrappt. Klassische 228 Liter Fässer. Philipp Kuhn arbeitet nur mit dieser originalen Burgunder Fassgröße, und der Steinbuckel bleibt darin 20 Monate auf der vollen Hefe. Hälftig im neuen und zweijährigen Holz. Der Steinbuckel ist kernig, zeigt eine Würze irgendwo zwischen Cote-Rotie und Priorat mit dieser schieferigkeit, ob er auf Kalkstein steht. Viel schwarze Kirsche in der Nase. Richtig Zug in der Nase schon. Sehr viel Rauch mit einem leichten Specktouch, geflämmtes Fleisch, auch hier wieder leichte Syrah-Assoziationen. Je länger der Wein im Glas ist, desto duftiger wird er, desto reicher. Trotzdem bleibt er ein Wein, der auch Nuits Saint Georges auf der Flasche stehen haben könnte. Kühle Thematik mit herber Würze. Deutschland ist und wird Rotweinland. Der 2019er hat zudem diese geniale Säurepikanz, diesen dramatischen Zug, der das Jahr auszeichnet, dazu die generöse, kühle Struktur, die alles einnimmt. Ein fantastisches Jahr, das aber etwas mehr Zeit braucht als 2018. 96/100

18
/20

Weinwisser über: Pinot Noir Laumersheimer Steinbuckel Großes Gewächs

-- Weinwisser: Kraftvolles, warmes Bouquet mit dunkelbeerigen und würzigen Noten. Fester, dicht gewobener Gaumen, viel Saft und Zug, enorme Schubkraft, zarte Reduktion, was für ein kraftvoller Pinot, aber ohne jegliches Fett, das ist ein ganz eigener Stil. Das passt. 18/20

Mein Winzer

Philipp Kuhn

100 % handgemacht – das ist der Leitspruch von Philipp Kuhn. Die Arbeit von Philipp beruht nur auf Erfahrung und dem richtigen Gefühl. Und beides besitzt er reichlich.