Domaine Prieure Roch

Nuits Saint Georges 1er Cru Vieilles Vignes 2018

BIO

Limitiert

pikant & würzig
saftig
seidig & aromatisch
96–97
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2027–2053
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Nuits Saint Georges 1er Cru Vieilles Vignes 2018

96–97
/100

Lobenberg: Wie alles beim Biodynamiker Prieure Roch als Full Bunch, unentrappt mit den Füßen gestampft, lange Vergärungszeit. Der Ausbau erfolgt für eine extrem lange Zeit im Barrique. Der Wein ist leicht trübe wie häufig bei Prieure Roch, wie auch bei allen Winzern, die nicht entrappen. Hier wird auch nichts gefiltert oder geschönt. Rauchige, dichte Nase. Zwetschge, reife Kirsche, ein bisschen Zimt, aber auch Holunder. Sehr würzig, tief, erdig, aber alles bei roter Frucht bleibend. Etwas Amarena dazu, schwarze Kirsche, Raucharomatik. Auch Weihrauch. Sehr knackige Anlagen, im Mund dabei deutlich von den Rappen geprägt. Massives, wenngleich extrem feinkörniges Tannin. Nichts Grobes, nur eben extrem präsent. Das Ganze mit Kirsche und Zwetschge im Irgendwo lang endend. Feuerstein, Kalkstein und sehr viel Biss. Der Wein braucht bestimmt 10 Jahre Zeit, wird dann aber sehr viel Charme zeigen in seiner roten und schwarzen Frucht, wenn sich das Tannin endlich ergeben hat und die Frische von den Rappen voll durchkommt. Das passt alles ziemlich perfekt, nur jung eben schwer zugänglich. Erinnert in seiner Machart total an Dujac. Eindrucksvoll. Ein großes Unikat. 96-97/100

Mein Winzer

Domaine Prieure Roch

Die Domaine Prieuré Roch wird seit dem Herbst 2018 von dem kongenialem Yannick Champ geführt. Er übernahm das riesengroße Erbe des im November 2018 verstorbenen Henry Roch, der ganz sicher eine der herausragendsten Winzerpersönlichkeiten des Burgunds war.