Moulin a Vent Clos des Thorins 2018

Chateau des Jacques - Louis Jadot

Moulin a Vent Clos des Thorins 2018

95–96+
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich, fruchtbetont
2
Gamay 100%
3
Lobenberg 95–96+/100
Parker 94/100
5
Rotwein
13,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2045
Verpackt in: 12er OHK
6
Frankreich, Burgund, Beaujolais
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Maison Louis Jadot, 21200 Beaune, Frankreich


  • 27,70 €

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Lieferzeit ca. 7 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Moulin a Vent Clos des Thorins 2018

95–96+
/100

Lobenberg: Moulin à Vent ist wahrscheinlich der lagerfähigste Cru im Beaujolais. Der Name dieser Einzellage kommt vom nordischen Gott Thor, ein Powerwein auf steinigem Untergrund eben. Granitboden, Südexposition, Power, Langlebigkeit. Tiefe und reiche Weine kommen aus diese speziellen Lage. Preislich völlig unter Wert geschlagen, denn ein guter Moulin à Vent ist locker im Mittelfeld der Premier Cru des Burgunds anzusiedeln. Die Weine können viele Jahrzehnte lagern und verbessern sich dabei. Ganz häufig habe ich Vergleichsproben gemacht mit 30 bis 40 Jahre alten Beaujolais Cru, die locker im Bereich von viel höher klassifizierten Burgundern mithalten konnten. Moulin à Vent hat im Gegensatz zu vielen anderen Crus auch eben sehr viel Muskeln, sehr viel Power. Die Tannine sind üppig, aber sie sind natürlich reif und weich, speziell in den Jahren 2018 und 2019. Der Wein präsentiert sich mit reichlich, aber total feinen und samtigen Tanninen. Wie ich schon sagte: Ein Powerwein. Hell im Glas. Wie üblich für einen Beaujolais mit leicht bläulichen Reflexen. Die Nase: Berauschend nach schwarzer Kirsche. Etwas Cassis, darunter aber auch etwas Blaubeere. Feine süße Würze, etwas helle Lakritze oder besser etwas Süßholz. Veilchen und Rosenblätter. Hohe Intensität an Frucht und Aromatik im Mund. Die Augen ziehen sich sogar ein bisschen zusammen. Der Wein hat Säure, aber total weiche Weinsäure, nichts Spitzes. Länge, Salz, Kreide, Kalkstein. Ein Supercharmeur mit viel Druck und Fleisch in der Mitte. Aber selbstverständlich ist es Gamay. Niemals in der Jugend zu verwechseln mit einem Pinot Noir. Erst nach Jahrzehnten nähern sich diese beiden Weine an. Ein berauschend schöner Moulin à Vent. Fast dramatisch in seiner Ausdruckskraft. Viel frische Zwetschge, Cassis und Veilchen. Etwas schwarzer Pfeffer dabei, leichte Schärfe, Piment. Ein generöser Wein. 95-96+/100

Parker

Parker über:Moulin a Vent Clos des Thorins 2018

94
/100

-- Parker: One of the most charming of these lieu-dit bottlings—though it's holding back plenty in reserve—is the 2018 Moulin-à-Vent Clos des Thorins, a dramatic and expressive wine that delivers aromas of plums, crushed cassis, violets and cracked pepper. Medium to full-bodied, fleshy and enveloping, its generous core of lively fruit is built around a muscular chassis of powdery tannin. 94/100

Mein Winzer

Chateau des Jacques - Louis Jadot

Louis Jadot war einer der ersten und wichtigsten burgundischen Investoren in Beaujolais. Seit 1996 ist Château des Jacques bereits im Besitz der Familie, reiner Privatbesitz, nicht Teil des Imperiums. Heute wird das elitäre Weingut von Cyril Chirouze als Verwalter geführt. [...]

Zum Winzer
  • 27,70 €

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 36,93 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte