Monteverro

Monteverro

Monteverro 2017

voluminös & kräftig
fruchtbetont
97
100
2
Cabernet Sauvignon 40%, Cabernet Franc 35%, Merlot 15%, Petit Verdot 10%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2027–2052
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 97/100
Suckling: 97/100
Falstaff: 95/100
6
Italien, Toscana, Maremma
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Monteverro 2017

97
/100

Lobenberg: Schwarzrot. Satte Veilchen mit etwas Lavendelunterton steigen nebst Schwarzkirsche und Blaubeere sehr aromatisch und drückend in die Nase. Merlot und reife Cabernet Franc dominieren, schwarze Erde und Bleistift dahinter. Teer, Schiefer? Erstaunlich feiner und dichter, voluminöser Mund zugleich, wieder die Power und Dichte von reifer Cabernet Franc, dahinter schöner Pomeroltouch der Merlot. Irgendwas wie Evangile mit etwas Figeac dazu. Ziemlicher Hammer und doch eine ´zarte Versuchung. Best ever, toller Wein. 97/100

97
/100

Suckling über: Monteverro

-- Suckling: A dense, rich red with loads of blackberries, black licorice, sage and blueberries. Some slate, too. It’s full-bodied with rich yet polished and integrated tannins. Flavorful finish. Dried meat and bacon with some smokiness at the end. Bordeaux blend. Drink after 2024. 97/100

95
/100

Falstaff über: Monteverro

-- Falstaff: Undurchdringliches Rubinviolett. Dichte und intensive Nase mit Noten nach Brombeere, Zwetschken und Cassis, etwas Waldhonig im Hintergrund, mediterran-würzig. Am Gaumen viel dichtmaschiges, zupackendes Tannin, wirkt derzeit sehr verschlossen, satte Noten nach Tabak und Lakritze, im Finale viel Druck, braucht aber noch Zeit. 95/100

Mein Winzer

Monteverro

Monteverro liegt in der Maremma, also der Küstenregion der Toskana. Es ist ein Projekt des deutschen Ehepaares Julia und Georg Weber, die auf anraten keines geringeren als der bordelaiser Berater-Legende Michel Rolland auf das unbekanntere Terroir der südlichen Maremma zu setzen. [...]

Diesen Wein weiterempfehlen