Echezeaux Grand Cru 2015

Domaine Jean Grivot

Echezeaux Grand Cru 2015

Limitiert

strukturiert
seidig & aromatisch
frische Säure
98–99
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2050
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 98–99/100
Tim Atkin: 97/100
Galloni: 95/100
Winespectator: 95/100
Parker: 94–96/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Echezeaux Grand Cru 2015

98–99
/100

Lobenberg: Wie alle Weine bei Jean Grivot komplett entrappt. Und danach optisch sortiert. Hier wird im Gegensatz zu vielen anderen, die eigentlich eher in Richtung „Full bunch“ unterwegs sind, eine Entrappung vorgezogen. Ähnlich wie beim direkten Nachbarn Domaine Romanee Conti, die aber manchmal Rappen und volle Trauben mitvergären. Hier immer volle Entrappung. Die Beeren bleiben dabei unzerstört und die ersten Tage Mazeration finden mit ganzen Beeren statt, sodass es eine intrazelluläre Fermentation gibt. Das gibt mehr Eleganz und Frucht. Danach wird erst gecrushed. Die Beeren werden dann ganz vorsichtig per Hand und Fuß angequetscht, nichts Maschinelles passiert hier. Das macht die Weine von Jean Grivot so wie auch die der DRC so einzigartig in ihrer Fruchtigkeit. Und man mag gern darüber streiten ob die „Full Bunch“-Methode der Dujacs und der Prierure Rochs die auf Dauer schöneren Weine ergibt. Sie sind spezieller, aber die Weine von Jean Grivot sind dermaßen elegant, sexy, erotisch, fruchtig, saftig. Das ist wirklich schwer zu schlagen. Nach dem Clos de Vougeot probiert kommt der Echezeaux etwas schwarzfruchtiger rüber, etwas dichter & kraftvoller mit viel Druck. Viel schwarze Kirsche, Kräuter der Provence. Im Mund hat der Wein, genau wie der Nase angedeutet, etwas mehr Gripp und Druck als der Clos de Vougeot. Er hat soviel Power. Ein großer Echezeaux, auch wenn ich den super feinen Clos de Vougeot vorziehe. 98-99/100

97
/100

Tim Atkin über: Echezeaux Grand Cru

-- Tim Atkin: -- Atkin: Combining an old vine parcel in Vignes Blanches with 10% from Les Rouges du Bas, this is one a number of outstanding Echézeaux in 2015. Scented, exotic and opulent, with subtle reduction, a succulent core of red cherry and raspberry fruit and lithe, sinewy tannins. 97/100

95
/100

Galloni über: Echezeaux Grand Cru

-- Galloni: Medium red; less dark and saturated than the Clos Vougeot. Deeply pitched but highly nuanced aromas and flavors of black cherry, red licorice, dried rose petal, tobacco, spices and musky minerality. Plush, sweet, silky wine with uncommon depth; hugely rich but not heavy, this voluptuous wine expands to fill the mouth. The explosively long finish features utterly noble tannins. Did I mention that this sophisticated, fresh wine boasts a texture of liquid velvet? 95/100

95
/100

Winespectator über: Echezeaux Grand Cru

-- Winespectator: --Winespectator: Initially shows some earth and animal aromas that give way to high-toned leafy, green, currant and cherry notes with air. Elegant, refined and vibrant, this persists through the long finish, revealing fruit, spice and mineral elements. Best from 2023 through 2045. 95/100

94–96
/100

Parker über: Echezeaux Grand Cru

-- Parker: The 2015 Echézeaux Grand Cru has a powerful bouquet that harnesses the warmth of the growing season without losing one iota of the delineation: dark cherries intermingle with mulberry, chestnut, a touch of leather and white pepper - very complex and involving. The palate is medium-bodied with chalky tannin on the entry. This is brimming over with energy and tension, a vein of orange rind interwoven through the red fruit with a dash of black pepper towards the structured finish. This is an outstanding Echézeaux from Etienne Grivot. 94-96/100

Mein Winzer

Domaine Jean Grivot

Diese kleine 15 Hektar-Domäne mitten in Vosne-Romannée, direkt vis à vis von der befreundeten Domaine de la Romanée Conti, besitzt so ziemlich die besten Premier Cru und Grand Cru Lagen. Von Suchot Vosne-Romannée über Beaumont, Échezeaux, Richebourg – alles vorhanden. Aber auch der normale...