Domaine de Cambes 2017

Roc de Cambes

Domaine de Cambes 2017

93–94
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich
2
Merlot 70%, Cabernet Franc 30%
3
Lobenberg 93–94/100
Gerstl 18+/20
Jeb Dunnuck 94/100
Galloni 92/100
Pirmin Bilger 18+/20
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2045
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Cotes de Bourg
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Roc de Cambes, , 33330 Saint-Laurent-des-Combes, FRANKREICH


  • 49,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Domaine de Cambes 2017

93–94
/100

Lobenberg: Das ist das zweite Weingut von Francois Mitjavile von Chateau Tertre Roteboeuf in Saint-Emilion, aber hier an der Cotes de Bourg. Das ist der absolute Primus in dieser Region. 80% Merlot, 20% Cabernet Sauvignon. Die Reben sind inzwischen alt genug, um reife, weiche Frucht zu ergeben. Francois ist mit seinen Weinen der Cotes de Bourg im Grunde nicht vergleichbar. Er setzt Maßstäbe und würde selbst in Saint-Emilion mit dem Roc de Cambes in der ersten Reihe der 30 besten Chateaux stehen. Das ist ein ganz ungewöhnliches Weingut, auch wegen seines Cabernet-Sauvignon-Anteils. Natürlich kann Cotes de Bourg nicht diese Preise erreichen, die in Saint-Emilion bezahlt werden, aber man darf es nicht mit normalen Maßstäben messen. Wenn wir nur nach Qualität gehen, gehört Roc de Cambes zu den besten Weinen Bordeaux. Auf Roc de Cambes gibt es einen zweiten Wein, den Domaine de Cambes. Das sind die unteren Reihen, welche näher am Fluss gelegen sind und außerhalb der Appellation Cotes de Bourg sind. Dementsprechend dürfen sie nicht als Roc de Cambes betitelt werden und gehen daher in den Domaine de Cambes. Der Domaine de Cambes ist ungewollt so eine Art Zweitwein des Roc de Cambes. Hier gibt es eine andere Rebsortenzusammensetzung: 70% Merlot und 30% Cabernet Franc. Die gleiche Relation wie auf Tertre Roteboeuf. Die Familie Mitjavile hat noch zwei Hektar alte Merlot dazugekauft für Domaine de Cambes, sodass jetzt der Anteil der Cabernet Franc 15% beträgt und der Anteil Merlot 85%. Und obwohl der Anteil der Cabernet Franc etwas geschrumpft ist, ist doch der Anteil zumindest in der Aromatik nach wie vor sehr deutlich zu spüren. Feine süße Himbeere liegt auf schwebender Kirsche. Das Ganze ist sehr fein und trotzdem eine schöne Würze darin. Sehr blumig. Veilchen und Flieder. Sehr ätherisch, auch ein bisschen exotische Pakistani Night, Jasmin. Der Mund zeigt wunderschönen Gripp, Spannung, hohe Säure. Auch hier ist die Cabernet Franc die Dominante. Diese Intensität von rassiger, ja fast leichter scharfer, spiciger Cabernet Franc dominiert die weiche schwarze und rote Kirsche der Merlot total. Das bleibt stilistisch eher ein Loire-Wein als ein Bordeaux Wein. Trotzdem ist 2017 klar voluminöser und leckerer als der sehr stylische, ausdrucksstarke 2016. Das hat 2017 sicher nicht zu bieten, aber für den Preisbereich in dem Domaine de Cambes zu Hause ist und diese Ausprägung gibt es in der Cotes de Bourg nach wie vor nichts Vergleichbares. Dieser untere Teil der Hänge von Roc de Cambes ist immer einer der totalen Empfehlungen. Der Wein hält fast ewig, verbessert sich über Jahrzehnte. Und es ist eines der Schnäppchen in Bordeaux schlechthin. Der Wein ist super balanciert und 2017 steht 2016 kaum nach. 93-94/100

Gerstl

Gerstl über:Domaine de Cambes 2017

18+
/20

-- Gerstl: Der Wein hat einfach unglaublich Charme, schon der Duft umgarnt mich auf unwiederstehliche Art, der hat so etwas unglaublich Sinnliches an sich, erinnert fast an einen grossen Pomerol. Am Gaumen ein Gedicht, herrlich süss, mit guter, perfekt reifer rassiger Säurestruktur unterlegt, das ist ein Genie von Wein, so ein verschmitzter fröhlicher Kerl, mehr Trinkvergnügen kann man sich gar nicht vorstellen. Der kleine Bruder von Roc de Cambes ist auch eine echte Persönlichkeit, nicht von ungefähr ist beispiesweise der 1991er einer der allerbesten Weine von ganz Bordeaux. Es ist übrigens nicht etwa der Zweitwein von Roc de Cambes, er stammt von ausserhalb der Appellation Côtes de Bourg gelegenen Rebbergen. 18+/20

Jeb  Dunnuck

Jeb Dunnuck über:Domaine de Cambes 2017

94
/100

-- Jeb Dunnuck: Another stunner from the cellars of Tertre Roteboeuf is the 2017 Domaine De Cambes. This smoking effort is loaded with cassis fruits as well as notes of graphite, white flowers, candle wax, and spice. Medium to full-bodied, ripe, sexy, with sweet tannins and background oak, it’s another wine to snatch up and enjoy over the coming 15 years or so. 94/100

Galloni

Galloni über:Domaine de Cambes 2017

92
/100

-- Galloni: The 2017 Domaine des Cambes is a very pretty and expressive wine. Sweet cherry, plum, mint, blood orange and spice are nicely pushed forward in a racy, open-knit Bordeaux that will drink well right out of the gate. The 2017 is luscious yet medium in body, with terrific freshness and fabulous overall balance. 92/100

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Domaine de Cambes 2017

18+
/20

-- Pirmin Bilger: Ein sehr würziges und zart florales Duftbild mit einem zarten Unterton nach Trüffeln und vielen Kräutern. Sehr saftiger Antrunk mit einer lieblichen Fruchtsüße. Alles ist sehr elegant, fein gestaltet und gut ausbalanciert. Weicher, cremiger Fluss mit guten feinen Tanninen unterlegt. Am Schluss zeigt sich wieder dieser Kräuterschwall und zart salzige Noten. 18+/20

Mein Winzer

Roc de Cambes

Francois Mitjavile, charismatisches Enfant terrible der bordelaiser Weinszene und der anerkannte Großmeister der Merlot-Rebe, betreibt neben seinem Top-Weingut Tertre Roteboeuf in Saint Emilion schon lange das Chateau Roc de Cambes an der Cotes de Bourg. […]

Zum Winzer
  • 49,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 65,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte