Roc de Cambes

Domaine de Cambes 2016

Domaine de Cambes 2016 Domaine de Cambes 2016
StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
RebsorteRebsorte
Merlot 70%
Cabernet Franc 30%
BewertungBewertung
Lobenberg 94-95/100
Gerstl 19/20
WeinWein
Rotwein
barrique
15,0% Vol.
Trinkreife: 2025 - 2050
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Cotes de Bourg
Allergene
Sulfite

  • 59,00 €
0,75 l

Dieser Wein ist nur für Mitglieder des Weinclubs erhältlich.

Infos zum Club


Alle Weine von Roc de Cambes

Abfüller - Roc de Cambes, , 33330 Saint-Laurent-des-Combes, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Domaine de Cambes 2016

94-95/100
Lobenberg: Das ist das zweite Weingut von Francois Mitjavile von Chateau Tertre Roteboeuf in Saint Emilion, aber hier an der Cotes de Bourg. Das ist der absolute Primus in dieser Region. 80% Merlot, 20% Cabernet Sauvignon. Die Reben sind inzwischen alt genug, um reife, weiche Frucht zu ergeben. Francois ist mit seinen Weinen der Cotes de Bourg im Grunde nicht vergleichbar. Er setzt Maßstäbe und würde selbst in Saint Emilion mit dem Roc de Cambes in der ersten Reihe der 30 besten Chateaux stehen. Das ist ein ganz ungewöhnliches Weingut, auch wegen seines Cabernet Sauvignon Anteils. Natürlich kann Cotes de Bourg nicht diese Preise erreichen, die in Saint Emilion bezahlt werden, aber man darf es nicht mit normalen Maßstäben messen. Wenn wir nur nach Qualität gehen, gehört Roc de Cambes zu den besten Weinen Bordeauxs. Auf Roc de Cambes gibt es einen zweiten Wein, den Domaine de Cambes. Das sind die unteren Reihen, welche näher am Fluss gelegen sind und außerhalb der Appellation Cotes de Bourg sind. Dementsprechend dürfen sie nicht als Roc de Cambes betitelt werden und gehen daher in den Domaine de Cambes. Der Domaine de Cambes ist ungewollt so eine Art Zweitwein des Roc de Cambes. Hier gibt es eine andere Rebsortenzusammensetzung. 70% Merlot und 30% Cabernet Franc. Die gleiche Relation wie auf Tertre Roteboeuf. In 2016 gab es speziell für die Cabernet Franc eine aromatische Explosion. Ich habe noch nie ein Jahr in Bordeaux erlebt, dass so perfekt für die Cabernet Franc war. So reif, hocharomatisch und trotzdem frisch. Diese gekochte Himbeere gab es in dieser Form und unglaublich charmanten Aromatik so wohl noch nie. Das Ganze unterlegt von floralen Elementen. Unglaublich dicht. Himbeere, Zwetschge sowie ein bisschen Erdbeere. Ganz feine Schlehe und Kirsche, extrem einnehmend, überwältigend schön, aber nicht üppig-marmeladig, sondern immer fein bleibend. Was für ein Duft! Im Mund dem Jahrgang 2016 entsprechend paradox bleibend, nämlich sehr reif. Sattes Tannin, butterweich und trotzdem unglaublich schöne Frische und Aromatik zeigend. Der Wein tänzelt, der Wein hat eine wunderschöne Säure. Zieht lange durch. Die Cabernet Franc kommt hier wesentlich zarter und frischer daher als der sehr warme und runde Mund andeutete. Das bringt eine fantastische Balance. Dieser Domaine de Cambes ist besser als alles was Francois Mitjavile hier je produziert hat und für mich fast ein großer Wein. 94-95/100
Gerstl

Gerstl über:
Domaine de Cambes 2016

19/20
-- Gerstl: Das ist der Jahrgang für Domaine de Cambes mit seinem hohen Anteil an Cabernet Franc. Der strahlt schon eine sensationelle Süsse aus, aber ebenso viel köstliche Frische, hochreife schwarze Frucht. Was für ein sensationelles Fruchtbündel am Gaumen, die Konzentration ist enorm, da ist eine gewaltige Dichte und der Wein ist sagenhaft fein gewoben, ich habe ganz selten einen so hochkonzentrierten Wein von François Mitjavile probiert. Der Wein ist aber weder breit noch fett, er bleibt im Gegenteil gertenschlank, spannend und präzis, und er geht so wunderbar in die Länge, was für ein sensationeller Traumwein. Der hat zumindest die Klasse des legendären 1991ers, der heute ohne Zweifel der beste 91er von ganz Bordeaux ist. Während der herrliche Château Margaux dieses schwierigen Jahrgangs schon ganz langsam abzubauen beginnt, ist Domaine de Cambes 1991 nach wie vor voll im Saft. 19/20
Mein Winzer

Roc de Cambes

Francois Mitjavile, charismatisches Enfant terrible der bordelaiser Weinszene und der anerkannte Großmeister der Merlot-Rebe, betreibt neben seinem Top-Weingut Tertre Roteboeuf in Saint Emilion schon lange das Chateau Roc de Cambes an der Cotes de Bourg. […]

Zum Winzer
  • 59,00 €

Dieser Wein ist nur für Mitglieder des Weinclubs erhältlich.

Infos zum Club