Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes 2020

Domaine de Bellene

Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes 2020

seidig & aromatisch
pikant & würzig
strukturiert
93–94
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes 2020

93–94
/100

Lobenberg: 55 Jahre alte Reben. Ausbau nur im gebrauchten Holz, 100 Prozent Ganztrauben. Keinerlei Schönung, keine Ansäuerung. Viel versammelte Schwarzkirsche, erstaunlich viel Power für diese kühle Hochlage, Schattenmorelle, Röstkastanien, feine Karamelle, ein bisschen spicy von den Rappen. Die Struktur ist immens, alles zieht sich zusammen, als würde der Wein einem in die Backen zwicken. Die Frucht wird von saftigen, dunklen Waldbeeren dominiert, dann kommt dunkle Schokolade und rote Zitrusfrucht, deutlich Blutorange und Graphit im Nachhall. Schon Nicolas Potels Vater hat bei Pousse d’Or immer hohe Rappenanteile verwendet, deshalb ist er sehr vertraut mit diesem Stil. Es gibt hier immense Tannin- und Farbmassen für einen Hautes-Cotes, ich habe so etwas noch nie probiert. Nicolas selbst sagt, das 1976 das letzte vergleichbar intensive Farb- und Tannin-Jahr war. Allerdings können die Winzer damit heute richtig gut umgehen, doch nur wenige wie Nicolas. Dunkle Sauerkirsche, Cassis, Brombeere, wucht und kraft, immense Tanninmassen. Der Wein braucht etwas Zeit, hat aber eben eine wahnsinnige Struktur für viele Jahre. 93-94/100

Mein Winzer

Domaine de Bellene

Der immer noch relativ jung gebliebene Nicolas Potel ist seit fast 20 Jahren einer der großen Namen der Cote d’Or. Der Familie Potel gehörte früher die sehr renommierte, ja fast legendäre Domaine de la Pousse d’Or in Volnay. Als sein Vater Gerard verstarb, wurde die Domaine verkauft und Nicolas...