Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes 2017

Domaine de Bellene

Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes 2017

94+
100
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 94+/100
Gerstl 18+/20
Pirmin Bilger 19/20
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2032
Verpackt in: 6er
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Domaine de Bellene, 39 Rue du Faubourg Saint-Nicolas, 21200 Beaune, FRANKREICH


  • 33,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes 2017

94+
/100

Lobenberg: Der Wein stammt aus einer 1,7 Hektar großen Parzelle auf halber Strecke zwischen Beaune und Nuits-Saint-George. Das durchschnittliche Rebalter beträgt 75 Jahre, die Stockdichte 10.000/ha. Die Lage ist auf 240 Meter über dem Meeresspiegel nach Osten ausgerichtet und besitzt einen lehmigen Kalkboden. Alles für diesen Wein stammt aus eigenen Weinbergen, die biologisch bearbeitet werden, keinerlei Herbizide und Pestizide werden eingesetzt. Vier bis fünf-tägige Kaltmazeration mit minimaler Schwefelung, um die Arbeit der traubeneigenen Hefestämme zumindest etwas einzudämmen, man möchte überwiegend mit den Kellerhefen spontanvergären. Die Nase ist komplett geprägt von feiner, süßer Kirsche, aber noch mehr von dunklen Walderdbeeren. Während der Savigny-les-Beaune mehr Himbeer-Aroma aufweist, zeigt der Côte de Nuits deutlich mehr schwarze Frucht. Sehr intensiv und reich. Die über 70 Jahre alten Reben bringen eine so duftige Intensität, dass es eine reine Freude ist. Auch intensives Erdbeer-Aroma zieht sich durch den gesamten Mund, das ist wirklich spannend, denn in dieser Eindeutigkeit gibt es das nicht so oft. Neben der Erdbeere finden wir auch helle Lakritze, etwas Minze, das ist spicy mit leichter Piment-Schärfe. Sehr feines Tannin, große Länge. Im Grunde genommen eher ein tänzerischer Wein mit leicht maskulinem Touch aus der Côte de Nuits. Ein drahtiger Tänzer mit dieser hocharomatischen Erdbeer-Kirsch-Frucht und schwarzen Waldbeeren, sehr speziell und eigen. Eine perfekte Ergänzung zum himbeerigen, noch feineren und verspielteren Savigny-les-Beaune. Hier kommt einfach mehr Wucht und Druck rüber mit einer etwas anders ausgelegten Mineralik und Frucht. 94+/100

Gerstl

Gerstl über:Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes 2017

18+
/20

-- Gerstl: Wow dieser Duft ist ein Traum, herrliche Frucht, expressives Terroir, geniale Mineralität, das ist sagenhaft komplex und tiefgründig. Das ist eine edle Köstlichkeit, es ist kein Zufall, dass Nicolas Potel ihn erst nach allen Villages Weinen aus der Côte de Beaune vorstellt. Das ist ein Musterbeispiel dessen was Potel anstrebt – grosse Weine aus weniger renommierten Lagen. Dieser Côte de Nuits hat alles was man sich von einem grossen Burgunder wünscht, Kraft, Fülle, Konzentration, Leichtigkeit, Extraktsüsse, rassige reife Säure und das alles in perfekter Harmonie, das ist grosse Klasse. 18+/20

Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes 2017

19
/20

-- Pirmin Bilger: Unser Titelwein vom letzten Jahr, zeigt auch mit dem Jahrgang 2017 seine herausragende Qualität und sein Potential. Das ein wenig mehr auf Eleganz gebaute Bouquet nimmt mich voll und ganz in Anspruch. Eine geniale Mischung aus Frucht und Würze mit einem gewaltigen Tiefgang. Der Gaumenfluss ist cremig weich und mit einem herrlichen Schmelz ausgestattet. Es fällt ihm leicht seinen süssen Charme überall zu verteilen. Eine schon fast explosive Kirscharomatik will gar nicht mehr aus dem Mund verschwinden. Genial dies Länge und Dichte. Dieser Côte de Nuits-Villages überzeugt auf der ganzen Linie. 19/20

Mein Winzer

Domaine de Bellene

Der immer noch relativ jung gebliebene Nicolas Potel ist seit fast 20 Jahren einer der großen Namen der Cote d’Or. Der Familie Potel gehörte früher die sehr renommierte, ja fast legendäre Domaine de la Pousse d’Or in Volnay. Als sein Vater Gerard verstarb, wurde die Domaine verkauft und Nicolas Potel gründete sein eigenes Handelshaus, um seine Ambitionen zu verwirklichen. Seit diesem Zeitpunkt gehört er zu der absoluten Spitze unter den „jungen wilden“ Weinmachern des Burgund. [...]

Zum Winzer
  • 33,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 44,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte