Domaine de Bellene

Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes 2015

pikant & würzig
saftig
seidig & aromatisch
93–94+
100
2
Pinot Noir 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2017–2027
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93–94+/100
Gerstl: 18+/20
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes 2015

93–94+
/100

Lobenberg: Auch dieser Wein zu 100% ohne Entrappung. Ganztrauben in Maische und Vergärung. Die Nase dieses Cote de Nuits ist wie diese Appellation generell extrem gradlinig, etwas maskulin, toller Geradeauslauf. Sehr versammelt, kein Raum lassend für Erdbeere und Himbeere, sondern Kirsche und Zwetschge, Kalkstein, Gesteinsmehl, sehr viel Struktur bei leichter Rappigkeit, aber eben nur ein Hauch der grünen Würze. Der Mund kommt mit enorm viel Gripp. Süße Schwarzkirsche, auch Sauerkirsche und Schlehe, aber das Ganze mit sehr reifen, stützenden Rappen unterlegt. Das gibt unglaublich würzige Weine mit Druck und mineralischer Länge. In diesem Fall kommt noch eine feine Krautwürze dazu. Über zwei Minuten nachhallend. Leichte Tanninschärfe, Salz auf der Zunge, immer wieder hochrollend. Ein erwachsener Wein, der sicherlich mehr als 5 Jahre im Keller braucht um noch feiner zu werden. Um mehr Süße durch die Mineralität, das Terroir und die Rappenwürzigkeit zu lassen. Macht viel Spaß und ist ziemlich erwachsen dabei. 93-94+/100

18+
/20

Gerstl über: Côte de Nuits Villages Vieilles Vignes

-- Gerstl: Ein sehr schöner Vertreter dieser Appellation. Fruchtiges und auch komplexes Bouquet. Der Duft ist unglaublich raffiniert, schwarze Kirsche, ein Hauch Himbeere und Johannisbeere. Schöne florale Aromatik und erfrischende Kräuternoten, was für eine unglaubliche Vielfalt, ein sinnliches burgundisches Parfum. Massen von traumhaft feinen Tanninen, köstlich süss, traumhaft frisch, mit ganz feiner Rasse, der Wein ist so etwas von ausserordentlich gut, zum Ausflippen genial. 18+/20

Mein Winzer

Domaine de Bellene

Der immer noch relativ jung gebliebene Nicolas Potel ist seit fast 20 Jahren einer der großen Namen der Cote d’Or. Der Familie Potel gehörte früher die sehr renommierte, ja fast legendäre Domaine de la Pousse d’Or in Volnay. Als sein Vater Gerard verstarb, wurde die Domaine verkauft und Nicolas...